Katalog


Von Winterberg|Kunst

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuelle Auktion. In unserem Auktionskatalog finden Sie alle Lots des Angebots sowie wichtige Informationen zur Auktion, wie das Künstlerregister.

Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 30 von 39


Reichstag in Berlin.

582

DORA MITTENZWEI, eigentl. CORNELIA VAHLBRUCH

Hannover 1955 - tätig in Heidelberg

Reichstag in Berlin. Acryl auf Leinwand 2000.
Signiert und datiert. 187 x 115 cm. Die Künstlerin, die neben Porträts, Stilleben und figurativen Themen auch abstrakte Sujets malt, ist für ihre in expressiver Koloristik gehaltenen Städte- und Panoramamaansichten vor Allem bekannt. Auf Spannrahmen. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 2.200,00€
Schätzpreis: 2.600,00€

Die Schriftstellerin Hilde Domin, sitzend.

583

DORA MITTENZWEI, eigentl. CORNELIA VAHLBRUCH

Hannover 1955 - tätig in Heidelberg

Die Schriftstellerin Hilde Domin, sitzend. Aquarell 1992.
Signiert und datiert. Auf strukturiertem Vélin 36,9 x 28,5 cm Mit schwachen Knickspuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 360,00€
Schätzpreis: 480,00€
Ergebnis: 360,00€

Senza Titolo.

584

MARCELLO MORANDINI

Mantua 1940 - tätig in Lausanne und Cerro/Laveno

Senza Titolo. Wandlung von Quadraten zu Dreiecken. Sérigraphie in Schwarz und Weiß 1971.
Expl. 25/120. Signiert und datiert. Auf leichtem Karton. 49,4 x 49,4 cm. Mit vereinzelten schwachen Bereibungen und Griffspuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 150,00€

Le Port.

585

MARCEL MOULY

1918 - Paris - 2008

Le Port. Farblithographie.
Epreuve d"Artiste. Signiert. Auf BFK Rives. 46,5 x 69 cm. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 550,00€
Schätzpreis: 680,00€

Santorin.

586

MARCEL MOULY

1918 - Paris - 2008

Santorin. Farblithographie.
Signiert und bezeichnet "E. C" (Epreuve de Collaborateurs; Mitarbeiterexemplar). Auf kräftigem Vélin. 57 x 42 cm. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 400,00€
Schätzpreis: 480,00€

Stehender weiblicher Akt.

587

OTTO MUELLER

Liebau 1874 - 1930 Breslau

Stehender weiblicher Akt. Zeichnung in schwarzer und gelber Kreide um 1928.
Lüttichau/Pirsig 818 (Otto Mueller. Eine Retrospektive. Ausstellungskatalog Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, 2003 mit beigelegter CD-Rom des Werkverzeichnisses der Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen Otto Muellers von Dr. Mario-Andreas von Lüttichau und Dr. Tanja Pirsig). - Signiert. Auf leichtem chamoisfarbenem Karton. 49 x 37,8 cm. Mit schwachem Lichtrand. Ränder mit wenigen restaurierten Einrissen und vereinzelten Bestoßungen. Paul Westheim schreibt zu den vergleichbaren Arbeiten des Künstlers: "Der Unterton von Sentiment gibt den Arbeiten Otto Muellers den besonderen Reiz. Eine Intimität, die ein beschaulicheres Genießen voraussetzt, als es diese aktivistisch drängende Zeit sich gemeinhin gestatten zu können vermeint. Das Körperliche ist so geradehin in die Fläche hineingehaucht. Es scheint in der Oberfläche zu verschweben. Es verbleibt gerade noch eine Kontur, die mit weicher, fast mädchenhaft zarter Hand hingeschrieben ist. Die Farbe unterstützt diesen Eindruck des Schmetterlingshaften. Wie Blütenstaub liegt sie dünn und fast durchsichtig in den Konturen...". Der Konturstrich "hat keine Tendenz nach der Tiefe hin. Er versucht nie zu modellieren, nie sich in die Fläche einzugraben. Die Dinge werden alle gleich nahe an das Auge herangerückt, alle in eine Fläche verlegt" (in: Das Kunstblatt, Heft 5, Mai 1918). [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 46.000,00€
Schätzpreis: 52.000,00€

Zwei Jünglinge und drei Mädchen (Fünf Akte).

588

OTTO MUELLER

Liebau 1874 - 1930 Breslau

Zwei Jünglinge und drei Mädchen (Fünf Akte). Lithographie mit stellenweiser Bleistiftquadratur um 1910.
Karsch 15. - Eines von nur 2 bekannten Expl. (von ca. 5). Signiert und am Unterrand von fremder Hand bezeichnet. Verso mit Bleistiftzeichnung von fremder Hand (Weiblicher Akt) sowie mit dem Stempel "Eigentum J. M. unverkäufl.". Auf kräftigem Vélin. 43,5 x 32,5 cm (Blatt: 50 x 38,2 cm). Ränder mit schwachen Farbspuren sowie verso mit vereinzelten Kleberesten. Bei der vorliegenden Lithographie handelt es sich um einen Abdruck von dem von Otto Mueller selbst so benannten "Alten Stein" der an dem kleinen Kantenausbruch an der rechten Seite erkennbar ist und vom Künstler seit seiner Übersiedlung nach Berlin 1908 als Druckstein verwendet wurde. Die Darstellung mit den fünf Akten entstand in einer entscheidenden Phase von Muellers künstlerischem Schaffen als er in Berlin in Kontakt mit den Gründungsmitgliedern der "Brücke" kam und als neues Mitglied aufgenommen wurde. Laut Werkverzeichnis weist die eigenhändige Bleistiftquadratur in der linken Hälfte der Darstellung darauf hin, dass die Graphik als Gemäldevorlage gedient hat. Provenienz: Sammlung Josef Mueller-Herbig, Karlsruhe/Lübeck (Sohn des Künstlers; nicht bei Lugt). [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 30.000,00€
Schätzpreis: 35.000,00€

Zwei auf dem Sofa sitzende Mädchen.

589

OTTO MUELLER

Liebau 1874 - 1930 Breslau

Zwei auf dem Sofa sitzende Mädchen. Lithographie 1912-14.
Karsch 65. - Eines von ca. 50 Expl. Signiert und am Unterrand von fremder Hand bezeichnet (teils in grünem Kugelschreiber). Auf SLC-Bütten. 21,5 x 26,8 cm. (Blatt: 45,9 x 38 cm). Breite Ränder schwach fleckig und etwas angestaubt. Ränder gering bestoßen und mit winzigen Beschädigungen. Verso mit vereinzelten winzigen Kleberesten. Als einziger unter den Künstlern der "Brücke" widmete sich Mueller nicht dem Holzschnitt, sondern der Lithographie, stets darauf bedacht, eigene Wege zu gehen. Die Weichheit dieses Mediums kam seiner Mentalität mehr entgegen als die Robustheit des Holzstockes. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 9.000,00€
Schätzpreis: 11.500,00€

Dorfbach mit badenden Kindern.

590

OTTO MUELLER

Liebau 1874 - 1930 Breslau

Dorfbach mit badenden Kindern. Lithographie 1925-1928.
Karsch 136, b. - Eines von 20 ungezählten Expl. Am Unterrand von fremder Hand bezeichnet. Verso Bleistiftzeichnung (Frauenkopf, wohl von fremder Hand) sowie mit dem zweifachen Nachlaßstempel (teils verblasst) mit der -signatur von E. Heckel. Auf gelblichem Maschinenbütten (ohne Drahtlinien). 23,8 x 34 cm (Blatt: 35 x 50,5 cm). Mit schwachem Lichtrand und vereinzelten Knickspuren. Oberrand verso mit Montierungsband hinterklebt sowie mit winzigem hinterlegtem Einriss. Das Motiv zweier badender Kinder in einem Dorfbach zwischen locker versetzten Häusern läßt auf einen Zusammenhang im Entstehungsprozess der Zigeunermappe vermuten (a.o.O.; passim). Darüber hinaus verarbeitete Mueller das nahezu identische Motiv um 1926 in dem Gemälde "Badende am Dorfbach" (vgl. Buchheim 62). Sammlung: Galerie Ferdinand Möller, Berlin; Schlesischer Museumsverein, Breslau mit der handschriftlichen "Inv. Nr. 1932-36" (gestrichen; sämtlich nicht bei Lugt). [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 3.000,00€
Schätzpreis: 4.200,00€

Am Kochbrunnen - Kleine Dünenlandschaft.

591

BRUNO MÜLLER-LINOW

Pasewalk/Pommern 1909 - 1997 Hochscheid

Am Kochbrunnen - Kleine Dünenlandschaft. Blick auf den Kranzplatz in Wiesbaden (Bl. 1). 2 Bll. Kaltnadelradierungen mit leichtem Plattenton 1972/80.
Expl. 61/100 bzw. 21/30. Beide signiert und Bl. 1 datiert sowie Bl. 2 mit dem Monogramm und Datum in der Platte. Auf kräftigem chamoisfarbenem Vélin. 39,9 x 49,9 und 17,5 x 26,1 cm. Bl. 1 mit vereinzelten schwachen Läsuren an den breiten Rändern. Bl. 2 Im Passepartoutausschnitt minimal gebräunt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 240,00€
Schätzpreis: 320,00€

"Am Obersee", "Botschaft", "Flucht", "Heilige Erde", "Hohentwielwanderer", "Märtyrer", "März", "Zigeuner auf der Höri", Bildnis Hans Thoma 1919 und weitere figürliche Darstellungen.

592

WILLI MÜNCH-KHE

1885 - Karlsruhe - 1960

"Am Obersee", "Botschaft", "Flucht", "Heilige Erde", "Hohentwielwanderer", "Märtyrer", "März", "Zigeuner auf der Höri", Bildnis Hans Thoma 1919 und weitere figürliche Darstellungen. Konvolut von 13 Bll. Kaltnadelradierungen mit Plattenton (davon 2 in Grün- bzw. 2 in Blauschwarz) um 1916-24.

Sämtlich signiert (davon Radierung "Hans Thoma 1919" von beiden Künstlern), meist betitelt, teils datiert und bezeichnet. 8 Bll. verso mit dem Stempel der Kunstdruckerei Künstlerbund Karlsruhe mit handschriftlicher Nummer. Auf versch. Papieren. 9,5 x 15 bis 29,8 x 27,5 cm. Teils gering angestaubt, vereinzelt fleckig und mit schwachen Randläsuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 180,00€
Ergebnis: 120,00€

Norwegische Landschaft.

593

EDVARD MUNCH

Loeiten 1863 - 1944 Ekely bei Oslo

Norwegische Landschaft. Kaltnadelradierung 1908.
Schiefler 268, II. Woll 298, III. - Von fremder Hand bezeichnet. Auf chamoisfarbenem Vélin. 10,5 x 15 cm. Schwach gebräunt und mit kleiner leichter Eckknickspur. Erschienen in H. Struck, "Die Kunst des Radierens". [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140,00€
Schätzpreis: 180,00€
Ergebnis: 240,00€

Exlibris: Leo Wolff - Ludwig und Lisa Ottenheimer - Hedwig (Wolff, geb. Fröhlich) - Dr. Walter und Margarete Vogel.

594

REINHOLD NÄGELE

Murrhardt 1884 - 1972 Stuttgart

Exlibris: Leo Wolff - Ludwig und Lisa Ottenheimer - Hedwig (Wolff, geb. Fröhlich) - Dr. Walter und Margarete Vogel. Konvolut von 4 Bll. Radierungen in Braun, Schwarz bzw. Schwarzbraun mit zartem Plattenton 1913-23.
Nägele E 1913.5, 1921.3b, 1921.8 und 1923.5b. - Sämtlich signiert sowie mit dem Monogramm, Datum, Titel und 1 Bl. mit Text in der Platte. Auf versch. Papieren. 8 x 6,9 bis 10,7 x 8,1 cm. Teils schwach stockfleckig, mit Montierungsresten verso bzw. winzigen Eckknickspuren. Bl. 1 verso mit Sammlungsstempel. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 300,00€
Schätzpreis: 380,00€

Neujahrskarte/gruß Dr. Willy Tropp (2) - Exlibris: Oskar Moll - Dr. med. Karl Reimold.

595

REINHOLD NÄGELE

Murrhardt 1884 - 1972 Stuttgart

Neujahrskarte/gruß Dr. Willy Tropp (2) - Exlibris: Oskar Moll - Dr. med. Karl Reimold. Konvolut von 4 Bll. Radierungen in Schwarz bzw. Schwarzbraun mit zartem Plattenton 1920-23.
Reinhardt 1920.49 und 1921.33 sowie Nägele E 1923.1 und 1923.10. - Sämtlich signiert sowie mit dem Monogramm, Titel bzw. Text und 2 Bll. mit dem Datum in der Platte. Auf versch. Papieren. 7,6 x 10 bis 12,3 x 11,1 cm. Meist gering (braun-) fleckig, verso mit Montierungsresten und mit winzigen bzw. schwachen Randknickspuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 300,00€
Schätzpreis: 380,00€

Im Cafehaus.

596

BILL NAGEL, eigentl. WILHELM HEINRICH NAGEL

1888 - München - 1967

Im Cafehaus. Aquarell mit Tuschfeder- und Bleistiftzeichnung um 1925/26.
Monogrammiert. Auf leichtem Vélin. 15 x 10,8 cm. Gering angestaubt sowie mit winziger Eckknickspur. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 200,00€
Schätzpreis: 280,00€
Ergebnis: 240,00€

Mädchen mit Buch, eine Goldfisch im Glas betrachtend.

597

HANNA NAGEL

1907 - Heidelberg - 1974

Mädchen mit Buch, eine Goldfisch im Glas betrachtend. Aquarell mit Tuschfeder.
Signiert. 27 x 18,5 cm (Passepartoutausschitt). Auf Vélin. Unter Passepartout montiert, gering wellig und vereinzelt stockfleckig. Unterrand mit Knickspur. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 240,00€
Schätzpreis: 280,00€

Sitzende Kurtisane.

598

HANNA NAGEL

1907 - Heidelberg - 1974

Sitzende Kurtisane. Aquarell mit Tuschfeder.
Signiert sowie auf der Passepartoutblende nochmals signiert "Hanna" und "Nagel". Verso mit dem Künstleradress-Stempel. Auf Vélin. 24 x 16,5 cm (Passepartoutausschitt). Unter Passepartout montiert und gering gebräunt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 240,00€
Schätzpreis: 280,00€
Ergebnis: 280,00€

Der Erhängte.

599

HEINRICH NAUEN

Krefeld 1880 - 1940 Kalkar

Der Erhängte. Radierung mit Plattenton zu A. von Droste-Hülshoff, "Die Judenbuche" 1923.

Monogrammiert. Auf chamoisfarbenem Vélin. 11,2 x 7,2 cm. Breite Ränder schwach stockfleckig. Oberrand ca. 1 cm eingefaltet. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 200,00€
Schätzpreis: 280,00€
Ergebnis: 200,00€

Ohne Titel (Kopf und stehender Mann).

600

MAX NEUMANN

Saarbrücken 1949 - tätig in Berlin

Ohne Titel (Kopf und stehender Mann). Mischtechnik mit Tuschpinsel über teils in Ocker laviertem Grund 1995.
Signiert und datiert "29. Nov. 95". Verso mit Vorstudie zu dem demselben Motiv in Tuschpinsel und Bleistift. Auf bräunlichem Vélin. 15 x 21 cm. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 280,00€
Schätzpreis: 380,00€

Tischgesellschaft.

601

EMIL NOLDE, eigentl. EMIL HANSEN

Nolde/Schlesw. 1867 - 1959 Seebüll

Tischgesellschaft. Radierung mit Lavis in Graugrün 1906.
Vgl. Schiefler-Mosel/Urban R 38, IV. - Auf chamoisfarbenem Kupferdruckpapier. 15,1 x 19,3 cm. (Blatt: 34,3 x 44,7 cm). Breite Ränder schwach fleckig und mit winzigen Läsuren. Im Passepartoutausschnitt gering gebräunt. Abdruck außerhalb der "Zeitschrift für Bildende Kunst". [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 480,00€
Schätzpreis: 680,00€