Katalog


Von Winterberg|Kunst

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuelle Auktion. In unserem Auktionskatalog finden Sie alle Lots des Angebots sowie wichtige Informationen zur Auktion, wie das Künstlerregister.

Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 6 von 45


Zierblatt mit Medaillon,

101

MONOGRAMMIST MF

Kleinmeister, tätig in Deutschland um 1536

Zierblatt mit Medaillon, darin eine mit Lorbeer bekränzte Männerbüste. Kupferstich 1536.
Nicht bei Bartsch. Nagler Monogrammisten IV, 1784, Nr. 4. - Mit dem Monogramm und teils seitenverkehrtem gedrehtem Datum in der Platte. Auf Bütten. 9,3 x 3 cm. Mit breitem Rändchen. Unterrand schwach fleckig. Guter kräftiger Abdruck. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 150,00€

Das letzte Abendmahl.

102

JAN HARMENSZ MULLER

1571 - Amsterdam - 1628

Das letzte Abendmahl. Blatt 1 der Folge "Die Passion". Kupferstich nach der 1521 entstandenen gleichnamigen Folge von Lucas van Leyden, um 1615/20.
Bartsch 42. New Hollstein 42, IV. Vgl. New Hollstein (Leyden) 43. - Mit dem Monogramm van Leydens und Datum "1521" sowie den Verlegeradressen von J. Muller und C. de Jonghe in der Platte. Auf Bütten. 11,6 x 7,7 cm. Bis zum Plattenrand beschnitten bzw. mit winzigem Rändchen. Rechts unten mit leichter Papierquetschfalte. Schwach stockfleckig. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140,00€
Schätzpreis: 200,00€

Der leere Krug.

103

ADRIAEN VAN OSTADE

1610 - Haarlem - 1684

Der leere Krug. Radierung um 1653.
Bartsch 15, Davidsohn und Godefroy V (von VIII). - Mit dem Namenszug in der Platte. Auf chamoisfarbenem Bütten. 10,3 x 8,8 cm. Ringsum mit winzigem Rändchen. Mit vereinzelten dünnen Papierstellen im Randbereich. Guter Abdruck vor den weiteren Bearbeitungen u.a. im Bereich der Schulter des Stehenden und des Tisches. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 200,00€
Schätzpreis: 300,00€

Der Etruskerkönig Porsenna erhält Nachricht über Cloelias Flucht.

104

GEORG PENCZ

Nürnberg um 1500 - 1550 Leipzig

Der Etruskerkönig Porsenna erhält Nachricht über Cloelias Flucht. Kupferstich aus der Folge von vier Szenen aus der frühen römischen Geschichte um 1536/37.
Bartsch 81. Landau 89, a (von c). Hollstein 133. - Mit dem Monogramm sowie den Bezeichnungen "Cloelia" und "Rex Prosenna" (sic!) in der Platte. 7,9 x 11,6 cm (Blatt). Unter stellenweisem Verlust der Einfassungslinie beschnitten. Mit wenigen schwachen Stockfleckchen. Verso mit geringfügig durchscheinender Klebespur am Oberrand. Feinzeichnender Abdruck mit den zwei zarten Strichen über dem Glockenturm. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.000,00€
Schätzpreis: 1.350,00€

Die Goldene Bulle.

105

NIKOLAUS PERSON

Longwy (Lothringen) vor 1648 - 1710 Mainz

Die Goldene Bulle. Wiedergabe der Vorderseite der Pagina 1 des Codex Vindobonensis 338 (Prachthandschrift König Wenzels): Lateinischer Text mit Darstellung Christi, von zwei Engeln umgeben und großer Initiale O, umgeben von Rankenbordüre mit figürlichen Szenen und Vögeln. Kupferstich 1697.
Mit dem Namenszug, Datum, Ortsbezeichnung "Moguntiae" (Mainz) und der Verlegeradresse von Johann Melchior Bencard, Frankfurt in der Platte. Verso mit gedrucktem zweizeiligem lat. Text. Auf Bütten. 41,7 x 29,2 cm (Blatt). Mit minimalem Rändchen sowie geglätteten Faltungen. Mit winzigen Randläsuren stellenweise an den schwach wasserfleckigen Rändern auf die originale Sammlungsunterlage der Fürsten von Liechtenstein aufgezogen. Diese Übertragung der prachtvollen Handschriftsseite mit ihren Miniaturen in eine einfarbig druckende Graphik gilt als "eine Glanzleistung des Mainzer Stechers Nikolaus Person" (T. Hilka, "Zur Terminologie und Geschichte der Faksimilierung", in: Bibliothek 9, 1985, S. 295, Nr. 3). Erschienen in Heinrich Günter Thülemeyer, Copia Manuscripti Aureae bullae Caroli IV Rom Imp., Frankfurt/M., J. M. Bencard, 1697. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140,00€
Schätzpreis: 200,00€

Der Triumph des Mardochäus.

106

REMBRANDT HARMENSZ. VAN RIJN

Leiden 1606 - 1669 Amsterdam

Der Triumph des Mardochäus. Radierung um 1641.
Bartsch 40. Seidlitz 40, I (von II). White-Boon 40. Nowell-Usticke 40, I (von II). Hinterding/Rutgers (New Hollstein) 185, III (von IV). - Auf feinem China. 17,6 x 21,6 cm. Mit schwacher Papierquetschfalte unterhalb der Nische links. Im Torbogen rechts oben ein winziges restauriertes Löchlein. Mit kleinem hinterlegtem Einriss am 2,5 cm breiten Oberrand und vereinzelten schwachen Knickspuren sowie rechte untere Ecke und Oberrand minimal fleckig. Prachtvoller Frühdruck mit schönem spürbaren Grat in interessanter grünschwarzer Farbgebung. Besonders für wertvolle Drucke verwandte Rembrandt das hier vorliegende feine Chinapapier, das er aus den holländischen Kolonien in Asien bezog. Schon das Drucken auf hauchdünnes Papier erfordert meisterliches Können und der resultierende Abdruck zeigt feinste Linien in präziser Schärfe auf gelblich mattem Grund. Sammlungen F. Winzinger (Lugt 2600a), "AB" (ligiert im Kreis; Bruninx (?), Antwerpen; Lugt 78b), "MFE" und "WFM jr." (beide nicht bei Lugt). [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 5.000,00€
Schätzpreis: 5.800,00€

Jakob, den Tod Josephs beklagend.

107

REMBRANDT - Kopien

Jakob, den Tod Josephs beklagend. Seitenrichtige Kopie nach der um 1633 entstandenen Radierung Rembrandts. Radierung, anonym.
Vgl. Bartsch 38. Hinterding/Rutgers (New Hollstein) 122, copy b. - Mit der Namenszug Rembrandts in der Platte. Auf feinem Bütten. 10,5 x 8,2 cm. Meist auf Plattenkante beschnitten. Mit kleiner dünner Papierstelle, zwei kurzen Randknickspuren und zwei winzigen -fehlstellen. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 200,00€
Schätzpreis: 280,00€

Brustbild eines jungen Mannes mit lockigem Haar.

108

REMBRANDT - Kopien

Brustbild eines jungen Mannes mit lockigem Haar. Radierung nach einem 1646 entstandenen Werk Rembrandts.
Mit dem Namenszug Rembrandts und Datum "1646" in der Platte. Auf leichtem Bütten. 6,4 x 5,4 cm (Blatt). Mit geglätteten Eckknickfalten und Randknickspur. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 160,00€

Der Mönch im Kornfeld.

109

REMBRANDT - Kopien

Der Mönch im Kornfeld. Heliogravüre nach der um 1646 entstandenen Radierung von Rembrandt.
Vgl. Bartsch 187. - Auf Vélin. 6,7 x 8 cm. Unter Blende montiert. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 180,00€
Schätzpreis: 240,00€

Römische Herrscher und Herrscherinnen.

110

AEGIDIUS SADELER DER JÜNGERE

Antwerpen 1568 - 1629 Prag

Römische Herrscher und Herrscherinnen. Vollständige Folge der zwölf ersten Caesaren und deren Frauen. 26 Bll. Radierungen (Widmungsblatt zweifach), davon 12 Bll. (Caesaren) nach Titian.
Hollstein 346 (zweifach); 347, nach III; 348-350, jeweils III; 351, II (von III); 352-353, III; 354-356, jeweils II (von III); 357, III und 358-370, jeweils II (von III). Ramaix (The Illustrated Bartsch) 7201.353 (zweifach); 354, IV; 355-357, III; 358, II (von III); 359-360, III; 361-363, II (von III); 364, III; 365, II (von III); 366, II (von IV) und 367-377, jeweils II (von III). - Sämtlich mit dem Namenszug Sadelers, 12 Bll. mit dem Namenszug Titians, meist mit der Verlegeradresse von Marco Sadeler (17) bzw. F. Chereau (1), sämtlich mit Widmung bzw. Titel, lat. Text und Privileg sowie 24 Bll. mit der röm. Nummer in der Platte. Auf Bütten, teils mit kreisförmigem Wasserzeichen. 34,3 x 23,7 bis 38,5 x 27,5 cm. Sämtlich mit breitem Rändchen. 7 Bll. mit Widmung "à auguste Gandry-Vanlul peintre à Tournay 1830" in brauner Feder in bzw. unterhalb der Darstellung/des Textes sowie meist mit Numerierung in brauner Feder am Oberrand. Sämtlich (meist nur im Randbereich) gering bis leicht fleckig sowie meist mit (meist kleinen) Randläsuren. In priv. Mappe. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 300,00€
Schätzpreis: 450,00€

Gott erscheint Noah.

111

JOHANNES SADELER DER ÄLTERE

Brüssel 1550 - um 1600 Venedig

Gott erscheint Noah. Blatt 11 der Folge "Bonorum et Malorum Consenio". Kupferstich von J. Sadeler d.Ä. und M. de Vos nach einer verloren gegangenen Zeichnung von Maarten de Vos um 1580.
Hollstein 39. Ramaix (TIB) 7001.039. - Mit den Namenszügen der Künstler, Nummer, lat. Text und Bibelzitat "Genesis capit: 6" in der Platte. Auf Bütten. 21 x 27,3 cm (Blatt). Meist unter Verlust der Plattenkante bzw. am Unterrand unregelmäßig beschnitten. Schwach fleckig und mit winzigen Randbeschädigungen. Teils mit dünnen Papierstellen bzw. verso mit Resten alter Montierung. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 250,00€

Autumnus.

112

JOHANNES SADELER DER ÄLTERE

Brüssel 1550 - um 1600 Venedig

Autumnus. Kupferstich nach H. Bol aus der Folge "Vier Jahreszeiten mit Tierkreiszeichen" um 1580.
Hollstein.404. Ramaix (TIB) 7001.464, I (von II). - Mit den Namenszügen der Künstler, lat. Text und 3 Tierkreiszeichen in der Platte. Auf leichtem Bütten mit Wasserzeichen: Gotisches "p". 21,4 x 29,7 cm (Blatt). Mit winzigem Rändchen bzw. teils bis zum Plattenrand beschnitten. Schwach fleckig. Mit kleinen restaurierten Randbeschädigungen und Klebespur. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 140,00€
Schätzpreis: 180,00€

Germania.

113

JOHANNES SADELER DER ÄLTERE

Brüssel 1550 - um 1600 Venedig

Germania. Kopie nach dem gleichnamigen Kupferstich von Sadeler d. Ä. nach einer verschollenen Zeichnung von H. von Aachen. Kupferstich, anonym.
Vgl. Hollstein 49. Ramaix (TIB) 7001.456 und New Hollstein (Aachen) 49, jeweils nicht erwähnte Kopie. - Mit dem Titel und lat. Text in der Platte. Auf Bütten mit Wasserzeichen: Bekröntes Wappen mit Fleur-de-Lys. 22,2 x 25,2 cm. Ringsum mit ca. 0,5 - 0,9 cm breitem Rädchen. Mit schwacher vertikaler Knickspur. Mit wenigen winzigen Fleckchen und teils mit Spuren von Bleistiftbezeichnung in den Ecken. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 400,00€
Schätzpreis: 480,00€

Merkur gebietet über die Künste.

114

JAN SAENREDAM

Zaandam um 1565 - 1607 Assendelft

Merkur gebietet über die Künste. Blatt 6 der Folge "Die sieben Planeten-Götter". Kupferstich nach einer Zeichnung von H. Goltzius um 1596.
Bartsch und Wurzbach 78. Hollstein 55, I (von II). New Hollstein (Goltzius) 662, I (von II). - Mit der Blattnummer und zweizeiligem lat. Text von C. Schonaeus in der Platte. Auf Bütten mit Wasserzeichen: Bekröntes Wappen (Fragment). 25,x 17,7 cm (Blatt). Mit winzigem Rändchen um die Darstellung bzw. den Text. Mit schwacher, nur verso sichtbarer horizontaler Knickspur. Kräftiger, nuancenreicher Abdruck vor der zweiten Blattnummer in der rechten unteren Ecke. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 3.200,00€
Schätzpreis: 3.800,00€

Frühling.

115

JAN SAENREDAM

Zaandam um 1565 - 1607 Assendelft

Frühling. Blatt 1 einer Folge von allegorischen Darstellungen der vier Jahreszeiten mit (Kinder-) Paaren. Kupferstich nach H. Goltzius 1601.
Bartsch 87. Hollst. 89. New Hollstein (Goltzius) 680. - Mit den Namenszug Saenredams, dem Monogramm Goltzius", Datum und Privileg in der Platte. Auf Bütten. 21,3 x 16,1 cm. Bis zum Plattenrand bzw. am Unterrand (unter Verlust des Textes) bis zur Darstellung beschnitten und angerändert. Schwach braunfleckig und mit winzigen hinterlegten Randläsuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140,00€
Schätzpreis: 200,00€

Sommer.

116

JAN SAENREDAM

Zaandam um 1565 - 1607 Assendelft

Sommer. Blatt 2 einer Folge von allegorischen Darstellungen der vier Jahreszeiten mit (Kinder-) Paaren. Kupferstich nach H. Goltzius 1601.
Bartsch 88. Hollstein 90, II. New Hollstein (Goltzius) 681, II. - Mit den Monogrammen der Künstler, Blattnummer und zweiteiligem lat. Text von C. Schonaeus in der Platte. Auf Bütten mit großem, nicht indentifiziertem Wasserzeichen. 22,2 x 16,1 cm. Mit winzigem Rändchen. Mit vereinzelten kurzen Randknickspuren und winziger Eckfehlstelle rechts unten. Schöner gleichmäßiger Abdruck. Sammlung Falkeisen & Huber, Basel (Lugt 1008). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 180,00€
Schätzpreis: 240,00€

Winter.

117

JAN SAENREDAM

Zaandam um 1565 - 1607 Assendelft

Winter. Blatt 4 einer Folge von allegorischen Darstellungen der vier Jahreszeiten mit (Kinder-) Paaren. Kupferstich nach H. Goltzius 1601.
Bartsch 90. Hollst. 92, II. New Hollstein (Goltzius) 683, II. - Mit den Monogrammen der Künstler, Blattnummer und zweiteiligem lat. Text von C. Schonaeus in der Platte. Auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen: Bekrönter Adler. 22,1 x 16 cm. Bis zum Plattenrand (teils unter minimalem Verlust desselben) beschnitten. Mit zwei winzigen hinterlegten Papierverletzungen bzw. Bereibungen im Randbereich. Schöner gleichmäßiger Abdruck. Sammlung König Friedrich August II. von Sachsen (Lugt 971). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 200,00€
Schätzpreis: 280,00€

Gebirgslandschaft mit Blick in ein Flusstal.

118

HERMAN SAFTLEVEN DER JÜNGERE - Umkreis

Gebirgslandschaft mit Blick in ein Flusstal. Lavierte Pinselzeichnung in Braun und Grau über schwarzer Kreide mit Einfassungslinie.
Links unten bezeichnet "H. S. fec". Auf Bütten mit Wasserzeichen: Wappen von Amsterdam (vgl. Churchill 13 ohne Nebenmarke). 40,4 x 32,1 cm. Mit vereinzelten kleinen dünnen Papierstellen und Stockflecken. Ecken teils mit kleiner durchscheinender Klebespur. Vorliegende Zeichnung weist deutlich den Einfluss Saftlevens sowohl in der Zeichenweise als auch in der Sujetwahl auf. Seit Saftlevens Übersiedlung nach Utrecht wandte der Künstler sich des realistischen Landschaftstypus ab und "hauptsächlich imaginären Fluß- und Gebirgslandschaften" zu (Kat. zu der 370. Ausstellung der Graphischen Sammlung der Albertina, "Die Landschaft im Jahrhundert Rembrandts", Wien 1993, S. 160). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 600,00€
Schätzpreis: 900,00€

Der kleine Wasserfall.

119

HERMAN VAN SWANEVELT

Woerden um 1600 - 1655 Paris

Der kleine Wasserfall. Blatt 4 aus der Folge von vier Landschaften. Radierung.
Bartsch 80. Hollstein 106, IV. - Mit dem Namenszug und Privileg in der Platte. Auf Bütten. 18,4 x 27,4 cm. Meist mit winzigem Rändchen. Minimal fleckig sowie Oberrand mit Papierstreifen hinterlegt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 80,00€
Schätzpreis: 120,00€

Garde du Corps.

120

DAVID TENIERS DER JÜNGERE - Nachfolge

Garde du Corps. Wachstube. Oel auf Holz um 1720.
Vgl. Klinge, M.; David Teniers the Younger - Paintings and Drawings. Ausst.-Kat. Koninklijk Museum voor Schone Kunsten, Antwerpen 1991, Nr. 25 mit Farbabb. S. 91 (dort Oelgemälde von 1642 mit seitenverkehrter Figurenstaffage sowie Landschaftsausblick durch eine Torbogen). - Mit dem Monogramm "DT" (ligiert) in der rechten unteren Ecke. 47 x 63 cm. Mit vereinzelten Retuschen. Interessante Komposition, wohl aus dem 30-jährigen Krieg, durch die Kombination verschiedener Motive wie den Offizier in Pelzmütze, der vor seinen Karten spielenden Kameraden steht, daneben glänzende Rüstungen, Waffen, Trommel und Fahnenträger. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 2.400,00€
Schätzpreis: 3.200,00€