Katalog


Von Winterberg|Kunst

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuelle Auktion. In unserem Auktionskatalog finden Sie alle Lots des Angebots sowie wichtige Informationen zur Auktion, wie das Künstlerregister.

Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 3 von 45


Maske von zwei Genien gehalten.

41

HANS SEBALD BEHAM

Nürnberg 1500 - 1550 Frankfurt/M.

Maske von zwei Genien gehalten. Kupferstich 1544.
Bartsch 228. Pauli 232, II. Hollstein S. 136. - Mit dem Monogramm und Datum in der Platte. Auf Bütten. 4,8 x 7 cm. Meist minimalem Rändchen um die Einfassungslinie. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 180,00€

Ein Violaspieler - Eine sitzende Jungfrau.

42

HANS SEBALD BEHAM

Nürnberg 1500 - 1550 Frankfurt/M.

Ein Violaspieler - Eine sitzende Jungfrau. Gegenstücke. 2 Bll. Holzschnitte.
Pauli 1233 und 1234. Hollstein S. 247 und 248. - Auf Bütten. Je 7,8 x 5,6 cm. Beide aufgezogen. Beide Holzschnitte wurden meist zusammen abgedruckt. Sammlung "CD" (ligiert; nicht bei Lugt; Slg. Carl Draut, Darmstadt?). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 150,00€

Das Wappen des Hector Pömer.

43

HANS SEBALD BEHAM

Nürnberg 1500 - 1550 Frankfurt/M.

Das Wappen des Hector Pömer. Wappenschild, Helmzier und Hl. Laurentius mit Rost, darunter Inschrift in Hebräisch, Griechisch und Latein. Holzschnitt von Hieronymus Andreae (auch Resch genannt) nach H. S. Beham 1525.
Pauli 1352. Hollstein S. 284. Bartsch (Dürer) 163 mit Abschreibung in TIB. - Mit dem Monogramm des Formschneiders und Datum ("R A1525"; Nagler Monogrammisten, Bd. IV, 3533), Bezeichnung und Inschrift im Stock. Auf Bütten mit Wasserzeichen: h im geschweiften Schild (vgl. Meder WZ 300). 29,5 x 19,5 cm. Bis zur Einfassungslinie (unter stellenweisem Verlust derselben) beschnitten. Mit geglätteter, recto nicht sichtbaren horizontalen Faltung. Abdruck mit spürbarem Grat. Der Holzschnitt wurde von Bartsch Dürer zugeschrieben, der u.a. die Holzstöcke der Ehrenpforte Kaiser Maximilians I. von Hieronymus Andreae in Nürnberg schneiden ließ. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 180,00€

Aqua - Paisages maritimes (Titre) - Divers Embarquements (7).

44

STEFANO DELLA BELLA

1610 - Florenz - 1664

Aqua - Paisages maritimes (Titre) - Divers Embarquements (7). Bl. 2 der Folge der vier Elemente - Titelblatt der gleichnamigen Folge - Frontispiz, Bl. 1-4 und 6-7 der gleichnamigen Folge. 9 Bll. Radierungen um 1645.
De Vesme-Massar 754, III; 787, I (von II); 802, II; 803-806 und 808-809. - Sämtlich mit dem Namenszug, Verlegerbezeichnung von N. Langlois fils (De V.-M. 754) bzw. Israel und Privileg sowie 2 Bll. mit dem Folgentitel und 7 Bll. mit der Blattnummer in der Platte. Auf Bütten, meist mit bekröntem Fleur-de-Lis-Wappen. 7,3 x 16,8 bis 8,5 x 19,6 cm. Sämtlich mit winzigem bzw. schmalem Rändchen. Meist mit vereinzelten kleinen dünnen Papierstellen, schwach fleckig und teils mit winzigen Randläsuren. Hauptsächlich aus Schiffsdarstellungen bestehendes Konvolut. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 240,00€

Landschaft mit Mann und Knabe.

45

WILHELM VON BEMMEL

Utrecht 1630 - 1708 Wöhrd bei Nürnberg

Landschaft mit Mann und Knabe. Radierung.
Hollstein 7. - Mit dem Namenszug in der Platte. Auf Bütten. 11,1 x 17,8 cm. Ringsum mit kleinem Rändchen. Mit winziger Eckknickspur sowie verso mit leichten Montierungsresten in den oberen Ecken. Sammlungen Paul Davidsohn, Berlin (Lugt 654) und Friedrich Quiring, Eberswalde (Lugt 1041c). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 150,00€

Der Flöte spielende Hirte.

46

NICOLAES BERCHEM

Haarlem 1620 - 1683 Amsterdam

Der Flöte spielende Hirte. Radierung.
Bartsch 6. Hollstein 6, V. - Auf leichtem Bütten mit Wasserzeichen: Wappen mit Posthorn (?). 19,6 x 14,6 cm. Meist mit winzigem Rändchen um den Plattenrand bzw. breitem Rändchen um die Einfassungslinie (unten). Mit zwei geglätteten Faltungen. Linker Rand mit dünnen Papierstellen und winziger Fehlstelle. Schwach braunfleckig. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 140,00€

Degenscheide mit stehendem Soldat.

47

JAKOB BINCK

Köln um 1500 - 1569 Königsberg

Degenscheide mit stehendem Soldat. Kupferstich.
Bartsch 88. Hollstein 218. - Mit dem Monogramm in der Platte. Auf Bütten. 14,1 x 2,3-3,5 cm. Am Unterrand unter teilweisem Verlust der Rankendarstellung (ca. 2 cm) beschnitten, sonst meist mit minimalem Rändchen um die Einfassungslinie. Mit schmaler Randfehlstelle, kleiner dünner Papierstelle und geglätteten Faltungen sowie verso mit Montierungsresten. Doublette der Sammlung Albertina, Wien (Lugt 5e/5h). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 220,00€

Beim Zahnbrecher - Zwei Bauern mit Stab und Kupferkessel.

48

ADRIAEN BROUWER - Nachfolge

Beim Zahnbrecher - Zwei Bauern mit Stab und Kupferkessel. Gegenstücke. Oel auf Leinwand, 18. Jahrhundert.
Je 26 x 20,5 cm. Beide doubliert. Mit leichten Retuschen, feinen Krakelüren und Bereibungen an den Rändern. Gemälde 2 mit hinterlegtem Einriß. Interessante Gesichtsstudien in der Art der von A. Brouwer bevorzugten "Tronies". Beide gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 300,00€
Schätzpreis: 420,00€

Augustinus von Hippo (Aurelius Augustinus) als Bischof.

49

BUCHHOLZSCHNITTE

Augustinus von Hippo (Aurelius Augustinus) als Bischof. Darstellung auf der Rückseite des Titelblattes. Holzschnitt aus "Canones Aurelii Augustini...", Straßburg, Martin Schott, 1490.
Verso mit stellenweise rubriziertem gedrucktem Text. Auf Bütten mit Wasserzeichen: Gotisches P mit dreiblättriger Blume. 19,5 x 13,3 cm (Blatt: 24,7 x 15,6-16,1 cm). Unregelmäßiger rechter Rand mit restaurierten Beschädigungen. Hauptsachlich an der Rändern mit winzigen bräunlichen Fleckchen. Linker Rand mit kurzen hinterlegten Einrissen, in der rechten Einfassungslinie ein winziges Wurmlöchlein sowie mit horizontaler Schnittspur im oberen Teil der Darstellung. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 80,00€
Schätzpreis: 120,00€

Anna selbdritt.

50

BUCHHOLZSCHNITTE

Anna selbdritt. Holzschnitt, anonym, aus "Fundamentum aeternae felicitatis", Köln, Martin von Werden, 1506.
Verso mit gedrucktem lat. Text. Auf Bütten. 8,1 x 6,2 cm. Auf der vollen Buchseite (12°). Mit winzigen Randläsuren sowie hauptsächlich am breiten linken Rand gebräunt und gering fleckig. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 140,00€

Der alte König warnt seinen Sohn vor der flämischen Partei - Der Weißkunig erlernt von seiner Braut die Sprach der Burgunder.

51

BUCHHOLZSCHNITTE

Der alte König warnt seinen Sohn vor der flämischen Partei - Der Weißkunig erlernt von seiner Braut die Sprach der Burgunder. 2 Bll. Holzschnitte von L. Beck aus M. Treitzsaurwein, "Der Weißkunig", um 1512-16.
Bartsch 80: 62 und 66 (Burgkmair). Muther 854: 55 und 57. Hollstein 165 und 169. - Wohl Abdrucke der Ausgabe von 1775, Bl. 2 mit der Nummer "55". Je 21,9 x 19,3 cm. Beide gebräunt und stockfleckig (Bl. 1 hauptsächlich an den breiten Rändern). Bl. 2 bis zur Einfassungslinie beschnitten und an den oberen Ecken aufgezogen. Mit wenigen dünnen Papierstellen und Ränder mit winzigen Läsuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 150,00€

Hortulus anime cu[m] alijs q[uam] plurimis orationibus pristine impressioni superadditis: ut tabulam in huius calce annexam intuenti manifestissimu erit.

52

BUCHHOLZSCHNITTE

Hortulus anime cu[m] alijs q[uam] plurimis orationibus pristine impressioni superadditis: ut tabulam in huius calce annexam intuenti manifestissimu erit. Mit insges. 73 altkolorierten Holzschnitten (einschl. Titel, 2 Kalenderholzschn., Druckermarke) von Erhard Schön (55 statt 64) u.a. sowie in Rot und Schwarz gedrucktem lat. Text, sämtlich mit ebenfalls kolorierten Randbordüren. Nürnberg, Friedrich Peypus für Johann Koberger, 1521. Kl.-8°. Goldgepr. Ldbd. mit Messingeckbeschlägen und Schließen. 20 nnBll. (die ersten 4 unbedruckt; einschl. Ti
Hollstein (Schoen Book Illustrations) 21: 1 (Titelbl.), 2-3 (Sonne und Mond; rejected), 4-5, 7-13, 15-23, 27-28, 30-56, 59-64 und 67. - Teils mit dem Monogramm Schöns. Meist geringfügig gebräunt und minimal fleckig sowie teils (meist nur leicht) berieben und mit winzigen Randläsuren. Vereinzelt mit kleinen Wurmspuren am Innenrand (z.B. bei CVIII/CIX) und Bll. stark gelockert (CVIII-CX). Bei 4 Bll. (LXVII-LXIX unten; CXII linke obere Darstellungsecke) wurden Einrisse beidseitig hinterlegt sowie bei LXVII und LXIX mit kleiner ergänzter Papierstelle unten. LXX mit ergänztem Unterrand (Textverlust teils handschriftlich vervollständigt). XCII und XCIII fehlten und wurden durch zwei Bll. ergänzt, auf die der Text in schwarzer und roter Feder geschrieben und die Randbordüren gezeichnet wurden (die Heiligendarstellungen wurden nicht kopiert). Mit Text in brauner Feder auf dem ersten unbedruckten Blatt am Buchanfang. Einband mit kleiner Lederfehlstelle und leicht berieben; Eckbeschläge etwas beschädigt bzw. einer ausgewechselt und teils gelockert; Schließen fehlen. Das zu Beginn des 16. Jahrhunderts beliebte kleine Andachtsbuch "Hortulus animae" (dt. meist "Seelengärtlein" betitelt) enthält stets einen Kalender, ein kleines Marienoffizium, Bußpsalme, Allerheiligenlitanei und Totenoffizium. Es wurden mehrere Ausgaben bei verschiedenen Druckern und Verlegern gedruckt. Die dafür verwandten Holzschnitte bestehen hauptsächlich aus Heiligendarstellungen. Selten. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 700,00€
Schätzpreis: 980,00€

Die Anbetung - Flucht nach Ägypten.

53

BUCHHOLZSCHNITTE

Die Anbetung - Flucht nach Ägypten. 2 Bll. Holzschnitte, anonym, aus einer deutschen Bibel.
Beide verso mit 2-spaltigem deutschem Text (Fragement). Auf Bütten. Je 7,5 x 13,8 cm. Mit winzigem Rändchen. Beide verso mit teils durchscheinenden Klebespuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 90,00€
Schätzpreis: 120,00€

Le Combat.

54

JACQUES CALLOT

1592 - Nancy - 1635

Le Combat. Radierung.
Méaume 501. Lieure 584. - Mit dem Namenszug und Titel "Combat a la Barriere" in der Platte. Auf leichtem Bütten. 15,2 x 24,1 cm. Breite Rändchen schwach fleckig. Prachtvoller Abdruck mit spürbarem Grat des einzigen Zustands. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 600,00€
Schätzpreis: 900,00€

Le Bûcher.

55

JACQUES CALLOT

1592 - Nancy - 1635

Le Bûcher. Der Scheiterhaufen. Blatt 13 der Folge "Les grands Misères de la Guerre". Radierung.
Méaume 576. Lieure 1351, II (von III) - Mit der Verlegeradresse von Israel, Privileg, Blattnummer und dreispaltigem franz. Text in der Platte. Auf leichtem Bütten. 8,1 x 18,2 cm. Ringsum mit ca. 3-4 mm breitem Rändchen. Prachtvoller Abdruck vor der Ersetzung der Verlegeradresse. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 200,00€

Der Krieger mit seiner Familie.

56

ALLAERT CLAESZ.

Antwerpen 1508 - um 1525 tätig in Amsterdam

Der Krieger mit seiner Familie. Seitenverkehrte Kopie nach dem Kupferstich von Jakob Binck. Kupferstich.
Bartsch 37. Hollstein 159, II. Vgl. B. 67 und Hollst. 159 (Binck). - Mit dem von "AC" in "AG" (Aldegrever) gewandelten Monogramm in der Platte. Auf leichtem Bütten. 6,5 x 4,7 cm. Meist mit minimalen Rändchen um die Darstellung. Mit winzigen dünnen Papierstellen in den Ecken sowie einem winzigen Randeinriss im Bereich der geglätteten Mittelfalte. Doublette der Sammlung Albertina, Wien (Lugt 5e/5h). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140,00€
Schätzpreis: 200,00€

Aufsteigendes Ornament mit zwei Sphingen,

57

ALLAERT CLAESZ.

Antwerpen 1508 - um 1525 tätig in Amsterdam

Aufsteigendes Ornament mit zwei Sphingen, eine Vase tragendend. Kupferstich um 1525.
Bartsch 51. Hollstein 200. - Mit dem Monogramm in der Platte. Auf Bütten. 8 x 2,7 cm. Bis zur Einfassungslinie beschnitten. Schöner klarer Abdruck. Sammlung Dr. E. von Rath, Bonn (Lugt 2721). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 160,00€

Aufsteigendes Ornament mit grotesker Figur mit Armen und Füßen.

58

ALLAERT CLAESZ.

Antwerpen 1508 - um 1525 tätig in Amsterdam

Aufsteigendes Ornament mit grotesker Figur mit Armen und Füßen. Kupferstich.
Hollstein 212. - Auf Bütten. 9,1 x 3 cm. Bis zur Einfassungslinie beschnitten. Mit kleiner restaurierter und retuschierter Papierstelle. Sammlung "PMMH" (?, in Queroval, nicht bei Lugt). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100,00€
Schätzpreis: 140,00€

Der Sündenfall.

59

DÜRER - Kopien

Der Sündenfall. Seitenrichtige Kopie nach dem um 1510 entstandenen Holzschnitt Dürers aus der kleinen Passion. Kupferstich.
Vgl. Bartsch 17. - Mit dem Monogramm Dürers sowie mit undeutlicher Bezeichnung (rechte oberen Ecke) in der Platte. Auf Bütten. 12,6 x 9,7 cm. Ringsum bis zum Plattenrand (Ränder abgeschrägt) beschnitten. Schwach braunfleckig. Mit kleinen dünnen Papierstellen und winzigen Randläsuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 200,00€

Christus am Kreuz.

60

DÜRER - Kopien

Christus am Kreuz. Seitenrichtige, täuschend ähnliche Kopie nach der kleinen Passion. Holzschnitt von Mommard.
Vgl. Bartsch 40. Strauss C 5. Heller 1462. - Mit dem Monogramm Dürers im Stock. Auf Bütten. 12,6 x 9,8 cm. Mit winzigem Rändchen um die Einfassungslinie. Mit winzigen Löchlein im Bereich des Oberrandes. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 220,00€