Katalog


Von Winterberg|Kunst

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuelle Auktion. In unserem Auktionskatalog finden Sie alle Lots des Angebots. In der PDF zusätzlich wichtige Informationen zur Auktion, wie das Künstlerregister.

 

Auktion 104 (7. Mai 2022)

 

Auktionskatalog (PDF) herunterladen

Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 6 von 32


Der ruhende Hirte.

101

CARL WILHELM KOLBE DER ÄLTERE

Berlin 1759 - 1835 Dessau

Der ruhende Hirte. Radierung.
Jentsch 170. Martens 218, III (von IV). - Mit dem Namenszug, Titel und Text in der Platte. Auf bräunlichem Vélin. 51,8 x 42 cm (Darstellung). Unter Passepartoutblende montiert. Gebräunt und etwas fleckig. Mit Beschädigung im Bereich des unteren Darstellungsrandes. Beiliegt: ders., Apollon et Daphne. Radierung nach S. Gessner aus "Collection des Tableaux.." um 1805. Auf Vélin. 45 x 35 cm. Mit leichtem Lichtrand. Schwach fleckig und mit wenigen dünnen Papierstellen. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 480 €
Schätzpreis: 580 €

Damon und Phillis.

102

CARL WILHELM KOLBE DER ÄLTERE

Berlin 1759 - 1835 Dessau

Damon und Phillis. Idyllische Parklandschaft mit antikisierendem Paar bei einem kleinen Wasserfall. Radierung nach Salomon Gessners Gouache 1805.
Jentsch 296. Martens 284, III (von IV). - Auf "J.G & R. Imhof"-Vélin. 31,5 x 38,5 cm. Sehr breite Ränder mit meist schwachen winzigen Stockflecken und kleinen Läsuren. Kräftiger vollrandiger Abdruck vor aller Schrft. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 240 €
Schätzpreis: 300 €

Le Concert Champêtre.

103

CARL WILHELM KOLBE DER ÄLTERE

Berlin 1759 - 1835 Dessau

Le Concert Champêtre. Waldinneres vor Felswand mit drei Figuren mit Lyra, Doppelflöte bzw. Früchtekorb. Radierung nach Salomon Gessners Gouache 1805.
Jentsch 304. Martens 291, II (von III). - Auf "J.G & R. Imhof"-Vélin. 46,5 x 37,3 cm. Sehr breite Ränder mit meist schwachen winzigen Stockflecken, winzigem Randeinriss und schwachen Knickspuren. Tiefschwarzer, klarer vollrandiger Abdruck vor aller Schrft. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 240 €
Schätzpreis: 320 €

Anbetung des Jesuskindes durch die Hirten.

104

DEUTSCHER KÜNSTLER

Anbetung des Jesuskindes durch die Hirten. Oel auf Kupfer.
22,4 x 16,8 cm. Platte gering gebogen. Mit leichten Retuschen, vereinzelten kleinen Kratzspuren und Bereibungen. Mit kleinen Fehlstellen im Bereich der Ränder. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 400 €
Schätzpreis: 600 €

Idyllische Landschaft mit Bauern an einem Bachlauf.

105

DEUTSCHER KÜNSTLER

Idyllische Landschaft mit Bauern an einem Bachlauf. Gouache mit zweifacher Einfassungslinie in Rot und Schwarz.
Auf Vélin. 15,2 x 19,2 cm. Minimal stockfleckig. Mit schwachen Bereibungen sowie winzigen Randläsuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 750 €
Schätzpreis: 950 €

Flusslandschaft mit Häusern und angelegten Booten.

106

DEUTSCHER KÜNSTLER

Flusslandschaft mit Häusern und angelegten Booten. Im Vordergrund zwei Frauen und ein Mann bei einer Bootsfracht. Weißgehöhtes Aquarell in Deckfarben über Bleistift.
Auf chamoisfarbenem Bütten mit recto nicht sichtbarer, geglätteter vertikaler Faltung. 20,4 x 27,4 cm. Schwach wasserrandig und Ränder mit leichten Kleberesten. Farbintensive Komposition in der Art der Niederländer des 17. Jhdts. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 220 €
Schätzpreis: 260 €

Architekturentwürfe für einen Altar und ein mit Statuen geschmücktes Portal.

107

DEUTSCHER KÜNSTLER

Architekturentwürfe für einen Altar und ein mit Statuen geschmücktes Portal. 2 Bll. Tuschfederzeichnungen (Bl. 1 laviert), wohl nürnbergerisch, um 1750.

Altarentwurf monogrammiert "HSC." (?; ligiert). Portalentwurf mit Maßanzeiger am Unterrand. Auf Bütten. 41,8 x 38,8 und 60 x 48,2 cm. Beide mit geglätteten Faltungen. Bl. 1 mit kurzem hinterlegtem Randeinriss. Beide mit Knickspuren sowie hauptsächlich im Randbereich leicht fleckig und angestaubt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 200 €
Schätzpreis: 280 €
Ergebnis: 300 €

Architekturentwürfe für einen Altar und ein Portal.

108

DEUTSCHER KÜNSTLER

Architekturentwürfe für einen Altar und ein Portal. 2 Bll. lavierte Tuschfederzeichnungen über bzw. mit Bleistift, wohl nürnbergerisch, um 1750.

Portalentwurf am Unterrand in brauner Feder alt bezeichnet "Johan Georg Vogel" mit Paraphe (?) und "Maurer" (?). Auf Bütten, Altarentwurf mit Wasserzeichen: König, darunter "GFM". 42,5 x 31,5 und 41 x 29,3 cm. Beide mit geglätteter Mittelfalte. Bl. 2 mit hinterlegtem Randeiriss. Beide hauptsächlich im Randbereich leicht fleckig und angestaubt sowie Bl. 1 mit Knitterspuren in den Ecken. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160 €
Schätzpreis: 200 €
Ergebnis: 280 €

Epitaph für Johann Friedrich von Schönburg.

109

DEUTSCHER KÜNSTLER

Epitaph für Johann Friedrich von Schönburg. Der Fähnrich der kaiserlichen Armee im Türkenkrieg in Prunkrüstung, umgeben von 8 Wappen. Lavierte Bleistiftzeichnung.
In Bleistift signiert "J: Bappert deliniavit..." sowie in brauner Feder bezeichnet "Dieses Epitaphium befindet sich zu Oberwesel in dem Schonenburger Juncker Chor in der Lieben Frauen Stifft Kirch. rechter hand im eingang" und "no. 27.". Auf leichtem Bütten. 42,6 x 34 cm (Blatt). Mit geglätteter Mittelfalte. Schwach braunfleckig und mit kleinen Randläsuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160 €
Schätzpreis: 240 €

Sitzender Junge.

110

FRANZÖSISCHER KÜNSTLER

Sitzender Junge. Weißgehöhte und lavierte Zeichnung in schwarzer Kreide über Bleistift.
Auf der Unterlage verso Greuze zugeschrieben. Auf blaugrauem Bütten. 26,8 x 16 cm. An den Rändern aufgezogen. Stellenweise gebräunt und mit zwei Quetschfalten. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 260 €
Schätzpreis: 350 €

Kleiner Junge.

111

FRANZÖSISCHER KÜNSTLER

Kleiner Junge. Lavierte Pinselzeichnung in Braun.
Auf leichtem Bütten. 16,2 x 10,1 cm. Am linken Rand aufgezogen. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €

Würfelspieler vor antiker Ruine bei einem Leuchtturm - Bei Ruinen Rastende und Fischer bei einem Rundgebäude.

112

ITALIENISCHER KÜNSTLER

Würfelspieler vor antiker Ruine bei einem Leuchtturm - Bei Ruinen Rastende und Fischer bei einem Rundgebäude. Gegenstücke. 2 Bll. Gouachen um 1780.

Auf Papier, auf Leinwand aufgezogen. Je 23 x 35 cm. Beide schwach (wasser-) fleckig und mit Bereibungen. Gouache 1 mit Wurmlöchlein und Gouache 2 mit Rißspuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 300 €
Schätzpreis: 450 €
Ergebnis: 300 €

Zweikampfturnier in einem römischen Feldlager.

113

ITALIENISCHER KÜNSTLER

Zweikampfturnier in einem römischen Feldlager. Lavierte Federzeichnung in Braun und Schwarz mit zweifacher Einfassungslinie.

Verso mit Studien in Rötel und schwarzer Kreide (Kampfszenen). Auf chamoisfarbenem Bütten. 15,8 x 10,7 cm (Blatt: 16,6 x 11,6 cm). Leicht gebräunt, schwach fleckig und mit winzigen Randläsuren. Am Unterrand von fremder Hand "Battini" zugeschrieben und bezeichnet "Am (?) XII 111" sowie vom Sammler Herbert List, München (Lugt 4063) auf dem Passepartoutrücken "Mattia Battini" (Citta di Castello 1666 - 1727 Perugia) zugeschrieben. [ms]

Blatt

Rückseite

Bezeichnung links

Bezeichnung rechts

Detail 1 (recto)

Detail 2 (recto)

Detail 3 (recto)

Detail 1 (verso)

Detail 2 (verso)

Detail 3 (verso)

Start-/Nachverkaufspreis: 200 €
Schätzpreis: 280 €
Ergebnis: 200 €

Eruzione dell"Etna del 1766 - Eruption de Mont Vesiuve de 1779.

114

ITALIENISCHER KÜNSTLER

Eruzione dell"Etna del 1766 - Eruption de Mont Vesiuve de 1779. 2 Bll Farbaquatintaradierungen nach Zeichnungen von A. d"Anna.

Auf Vélin. Je 65 x 49,5 cm. Beide auf Karton montiert und unter Verlust der Schrift am Unterrand beschnitten (Bl. 2 teils verso auf den Unterlagekarton montiert). Mit leichten Bereibungen und Kratzspuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 400 €
Schätzpreis: 550 €
Ergebnis: 460 €

Südliche Landschaft mit Rundturm,

115

NIEDERLÄNDISCHER KÜNSTLER

Südliche Landschaft mit Rundturm, im Vordergrund Reiter, Bauern und Angler. Oel auf Holz um 1780.

23,5 x 35 cm. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 260 €
Schätzpreis: 350 €
Ergebnis: 400 €

Tempelruine bei einer südlichen Hafenstadt.

116

NIEDERLÄNDISCHER KÜNSTLER

Tempelruine bei einer südlichen Hafenstadt. Darstellung im Queroval. In Grau und Braun lavierte Pinselzeichnung in Graubraun.
Auf Bütten mit Wasserzeichen: Fleur-de-Lis. 17,1 x 26,1 cm. An den Rändern punktuell aufgezogen sowie mit vereinzelten schwachen winzigen Flecken. Nuancenreiches Werk mit zarter Binnenzeichnung und Aquarellcharakter. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €

Mann beim Schnüren seiner Schlittschuhe.

117

NIEDERLÄNDISCHER KÜNSTLER

Mann beim Schnüren seiner Schlittschuhe. Feder- und Pinselzeichnung in Braun und Graubraun in der Art von Arent van Bolten van Zwolle.
Verso in brauner Feder alt bezeichnet "Antonius Christianus Meijer anno 1729" und mit sechszeiligem handschriftlichem Text. 17,6 x 12,5 cm. Mit geglätteter Längs- und Querfaltung, vereinzelten winzigen Nadelspuren sowie gering fleckig und in der unteren Hälfte wasserrandig. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 600 €
Schätzpreis: 780 €

Le Marchand de Poulets - Marchande d"Oeufs,... - Le Marchand de Limonade - Le Marchand de Beurre Finlandois - Le Cocher de Traineau Publique...

118

JEAN BAPTISTE LE PRINCE

Metz 1733 - 1781 Lagny

Le Marchand de Poulets - Marchande d"Oeufs,... - Le Marchand de Limonade - Le Marchand de Beurre Finlandois - Le Cocher de Traineau Publique... Blatt 2-4 aus "Première Suite de Cris et Divers Marchands de Pétersbourg et de Moscou" sowie Bl. 1 und 4 aus "IIIe Suitte de divers Cris de Marchands de Russie". 5 Bll. Radierungen 1764-68.
Hédou 37-39, 48 und 51, III. -

Sämtlich mit dem Namenszug, Datum Titel und Nummer, 1 Bl. (H. 48) mit dem Folgentitel und 2 Bll. mit Text (H. 38/39) in der Platte. Auf strukturiertem chamoisfarbenem "Auvergne"- bzw. "T. Dupuy"-Bütten. 13,8 x 10,3 bis 21,9 x 17,5 cm. Sämtlich hauptsächlich an den breiten Rändern gering bis leicht (stock-) fleckig sowie 2 Bll. leicht gebräunt. Sämtlich mit gestempelter Nummer "1449" in der rechten unteren Blattecke. Vollrandige Abdrucke aus den Marktschreierfolgen. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140 €
Schätzpreis: 200 €
Ergebnis: 140 €

Le Paysan - Le Pope.

119

JEAN BAPTISTE LE PRINCE

Metz 1733 - 1781 Lagny

Le Paysan - Le Pope. 2 Bll. Aquatintaradierungen 1768.
Hédou 162 und 167. -

Beide mit dem Namenszug und Datum sowie Bl. 1 mit dem Titel in der Platte. Auf Bütten. 12,2 x 8,5 und 12,4 x 8,4 cm. Mit schmalem bzw. breitem Rändchen. Beide gering fleckig und mit winzigen Nadelspuren im Randbereich. Bl. 1 mit kleinen hinterlegten Fehlstellen in den unteren Ecken. Sammlung Friedrich August II. von Sachsen (Lugt 971). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 70 €
Schätzpreis: 100 €
Ergebnis: 75 €

Romitorio a Albano.

120

JACOB WILHELM MECHAU

Leipzig 1745 - 1808 Dresden

Romitorio a Albano. Radierung aus der Folge "Malerisch radirte Prospecte aus Italien" 1795.
Nagler 11, Abdruck mit der endgültigen Schrift. - Mit dem Namenszug, Datum, Titel und Ortsbezeichnung "Romae" in der Platte. Auf Bütten. 28,5 x 38,2 cm. Etwas gebräunt und fleckig. Mit Randläsuren. Beiliegt: A. C. Dies, Cascatella di Tivoli. Radierung aus der Folge "Malerisch radirte Prospecte..." 1792. (Andresen 7, Abdruck noch mit der gestochenen Schrift). Mit dem Namenszug, Datum, Titel und Ortsbezeichnung "Romae" in der Platte. Auf Vélin. 35,5 x 28 cm. Gebräunt und fleckig. Ränder vereinzelt wasserrandig, mit Fehlstellen und kleinen Beschädigungen. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 220 €
Schätzpreis: 280 €