Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 9 von 38


Duzendteich - Hummelstein.

161

JOHANN ADAM KLEIN

Nürnberg 1792 - 1875 München

Duzendteich - Hummelstein. Zwei Ansichten aus der Umgebung von Nürnberg. 2 Bll. Aquatintaradierungen 1812.
Jahn 90 und 91, jeweils IV. -

Beide mit dem Namenszug,Titel und Verlegeradresse von J. F. Frauenholz, Nürnberg in der Platte. Auf chamoisfarbenem Vélin. Je ca. 22,5 x 29,3 cm. Ringsum mit breitem Rändchen. Beide im Randbereich leicht (Bl. 1) bzw. minimal stockfleckig. Kontrastreiche Abzüge von zwei der wenigen Aquatintaradierungen Kleins. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €
Ergebnis: 200 €

Russisches Fuhrwerk - Die Küche vor dem Zelt.

162

JOHANN ADAM KLEIN

Nürnberg 1792 - 1875 München

Russisches Fuhrwerk - Die Küche vor dem Zelt. 2 Bll. Radierungen 1817/18.
Jahn 186, II und 216, I (von II). - Beide mit dem Namenszug und Datum (Bl. 1 Daten) sowie Bl. 1 mit dem Titel und Ortsbezeichnungen in der Platte. 19,1 x 25 und 17,3 x 23 cm. Bl. 1 am linkem Rand stellenweise bis zum Plattenrand beschnitten, sonst beide mit schmalen bzw. kleinem Rändchen. Beide schwach braunfleckig. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100 €
Schätzpreis: 140 €

"General View of the Town and Castle of Heidelberg" - "Heidelberg Castle".

163

CHARLES RALEIGH KNIGHT

Englischer Künstler

"General View of the Town and Castle of Heidelberg" - "Heidelberg Castle". Blick von Nordosten auf den Neckar, das Schloss und Teile der Stadt. Bl. 2 mit einem Zeichner im rechten Vordergrund. 2 Bll. Bleistiftzeichnungen (Bl. 1 mit Kohle, weißgehöht und in Braun laviert Kohle, Bl. 2 mit rotem Farbstift) um 1845.
Vgl. Stahl 156 (Farblitho um 1855 nach Knight mit ähnlichem Motiv). - Bl. 2 monogrammiert, datiert und mit "valley of the Rhine - Spires Cathedral and / the Haardt Mountains in the distance" bezeichnet sowie beide betitelt. Auf chamoisfarbenem Vélin. Jeweils 30,2 x 40 (Bl.1) bzw. 40,2 cm (Bl. 2). Beide leicht fleckig und mit kleinen Randläsuren. Bl. 1 mit hinterlegtem Einriss in der unteren Hälfte des linken Teils. Beiliegen: "Town and Castle of Heidelberg" - "Heidelberg Castle". Blick von Nordosten auf Stadt und Schloss - Der Innenhof des Schlosses mit dem Ottheinrichsbau. 2 Bll. Lithographien über Tonplatte von Dickinson & Son nach C. R. Knight aus der Folge "The Rhine" um 1855. (Stahl 156 und nicht bei St.). Auf kräftigem Vélin. 30,2 x 40,3 und 27,6 x 39,8 cm. Beide typographisch bezeichnet. Ränder schwach fleckig. Desweiteren 3 Textblätter zu den Lithographien aus derselben Folge. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.200 €
Schätzpreis: 1.450 €

La Caravan en Repos.

164

WILHELM VON KOBELL

Mannheim 1766 - 1853 München

La Caravan en Repos. Stellenweise in Deckfarben aquarellierte Aquatintaradierung in Braun mit Einfassungslinie in Tuschfeder nach Thomas Wijk, 1801.
Goedl-Roth 120. -

Auf Vélin. 22,3 x 31,5 cm. Bis zur Einfassungslinie beschnitten. Vereinzelt fleckig. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 100 €
Schätzpreis: 140 €
Ergebnis: 200 €

Der Schulmeister.

165

DEUTSCHER KÜNSTLER

Der Schulmeister. An einem Tisch sitzender Mann in Talar schreibt unter den aufmerksamen Augen seiner Schüler. Kopie nach einem niederländischen Künstler des 17. Jhdts. Oel auf Holz 1835.
Signiert "L. Hermann" und datiert. 32 x 30 cm. Mit leichten Krakelüren. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 400 €
Schätzpreis: 540 €

Blick auf Schloß Schönberg bei Bensheim.

166

DEUTSCHER KÜNSTLER

Blick auf Schloß Schönberg bei Bensheim. Oel auf Leinwand, in der Art von J. H. Schilbach, 1851.
Verso auf Klebeetikett auf Spannrahmen in brauner Feder alt bezeichnet "Vue de Chateau de Schönberg/Comté Erbach... M. G. en 1851/Nro. 86". 50 x 69 cm. Doubliert. Mit vereinzelten Retuschen, feinen Krakelüren und durch den Spannrahmen verso entstandenen Druckspuren. Stimmungsvolle Landschaft in der Art der Darmstädter Romantiker, bei der der Blick des Betrachters über den in kühlen braun-grünen Erdtönen gehaltene Vordergrund hinweg auf die von hinten durch das Licht des Himmels beleuchtete Burganlage in der Höhe gelenkt wird. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 2.800 €
Schätzpreis: 3.800 €

Bewaldete Voralpenlandschaft.

167

DEUTSCHER KÜNSTLER

Bewaldete Voralpenlandschaft. Oel auf Holz.
Mit Spuren einer Bezeichnung (Signatur/Monogramm ?) in der rechten untere Ecke. 31,5 x 42,5 cm. Mit leichten Retuschen. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 200 €
Schätzpreis: 250 €

Griechischer Jüngling mit Kopfbedeckung - Griechischer Kopf mit phrygischer Mütze.

168

DEUTSCHER KÜNSTLER

Griechischer Jüngling mit Kopfbedeckung - Griechischer Kopf mit phrygischer Mütze. 2 Bll. stellenweise gewischte Bleistiftzeichnungen.

Auf kräftigem chamoisfarbenem Bütten mit geglätteter Faltung. 43,5 x 50 und 40,6 x 49,8 cm. Beide leicht fleckig. Bl. 2 mit kleinen Eckknickspuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €
Ergebnis: 120 €

Jagdgesellschaft zu Pferde in weiter Landschaft.

169

ENGLISCHER KÜNSTLER

Jagdgesellschaft zu Pferde in weiter Landschaft. Oel auf Leinwand in der Art von Clayton Adams.
52 x 75,5 cm. Mit feinen Krakelüren und Ränder mit schwachen Bereibungen. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 600 €
Schätzpreis: 780 €

Bachlauf bei bewaldeten Felsen.

170

ENGLISCHER KÜNSTLER

Bachlauf bei bewaldeten Felsen. Oel auf Leinwand.
Verso in brauner Feder mit alter (Sammler- ?) Bezeichnung "A. Pe..." bzw. "Jakob Linn/Swinburn". 30 x 45 cm. Mit leichten, durch den Spannrahmen verso entstandenen Druckspuren sowie vereinzelten Retuschen. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 240 €
Schätzpreis: 300 €

Rheinlandschaft mit Bootsanlegestelle und Burg.

171

ENGLISCHER KÜNSTLER

Rheinlandschaft mit Bootsanlegestelle und Burg. Aquarell 1824.

In Bleistift datiert und verso mit "Rhine" bezeichnet. Auf festem strukturiertem, chamoisfarbenem Vélin. 20,7 x 30 cm. Hauptsächlich im Randbereich gering stockfleckig. Ränder leicht berieben und mit schmalen Papierstreifen hinterlegt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 80 €
Schätzpreis: 120 €
Ergebnis: 80 €

Blau-weißes Schleierschwanzpaar in einem Gewässer.

172

FRANZÖSISCHER KÜNSTLER

Blau-weißes Schleierschwanzpaar in einem Gewässer. Illustrationsvorlage für eine Veröffentlichung der Firma M. Barre & J. Dayez, Paris. Stellenweise goldgehöhte Gouache.

Verso mit dem Stempel "Le present dessin original cédé à la Ste. M. Barre & J. Dayez avec tout droits de reproduction exclusifs. Paris, le..." sowie handschriftlich und teils unleserlich ergänzt "20/10/...", nummeriert "2607" und vermutlich von J. Dayez signiert. Auf chamoisfarbenem Karton. 25 x 25 cm. Hauptsächlich an den Rändern angestaubt und etwas fleckig. Verso mit Kleberesten. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 140 €
Schätzpreis: 200 €
Ergebnis: 400 €

Baumstudien.

173

FRANZÖSISCHER KÜNSTLER

Baumstudien. 2 Bll. Bleistiftzeichnungen.
Beide datiert "Juillet 1823". Auf chamoisfarbenem Vélin. 26,9 x 20,6 cm. Ränder gering fleckig. Verso mit Klebespuren in den Ecken. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 180 €
Schätzpreis: 240 €

BRUCHOFF. Illusioniste à Transformations.

174

FRANZÖSISCHER KÜNSTLER

BRUCHOFF. Illusioniste à Transformations. Werbeplakat für einen Zauberkünstler. Farblithographie bei Ed. Maquis, Paris um 1890.
Mit Plakattext und Verlegeradresse sowie den Paßkreuzen im Stein. Auf Vélin. 80 x 58,5 cm. Mit geglätteten Faltungen. Schwach gebräunt. Ränder mit durch den Druck entstandenen Farbspuren sowie hinterlegten Einrißen und mit kleinen Läsuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 100 €
Schätzpreis: 140 €

Wechsler, Herman J; Appendix and Glossary.

175

VERSCHIEDENE KÜNSTLER

Wechsler, Herman J; Appendix and Glossary. "Le Peintre-Graveur illustré. The graphic work of nineteenth and twentieth century artists. An illustrated catalog", Volume XXXII. Zusatzband zur Reprint-Folge des "Le Peintre-Graveur illustré" von Loys Delteil mit 13 Abb. und engl. Text. Collectors Editions Ltd./Da Capo Press, 1970. 4°. Goldgepr. OLwdbd. 186 SS.
Enthält: Einführung, Tribut an "Loys Delteil 1869-1927" von Eugène Bovary (1927), 9 Tafeln aus Diderot"s Enzyklopädie über Graphik, tabellarische Biographien zu den in der Reihe veröffentlichten Künstlern, Listen mit Abkürzungen/Umrechnungstabelle von Maßen und ein ausführliches Glossar französischer Begriffe (Druckgraphik etc. betreffend, ca. 90 S.) mit Übersetzungen/Erläuterungen in Englisch, Deutsch und Spanisch. Einband an den Ecken leicht bestoßen, sonst gut erhalten. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 40 €
Schätzpreis: 70 €

Wiese am Waldrand.

176

ALBERT LANG

Karlsruhe 1847 - 1933 München

Wiese am Waldrand. Oel auf Leinwand 1871.
Signiert und datiert. 48,5 x 60 cm. Doubliert und mit Retuschen (teils kleine Farbabsplitterungen). Dieses Gemälde stammt aus der Münchner Zeit, als Lang sich abseits seines Studiums an der Kunstakademie vor allem unter dem Einfluss seiner Malerfreunde W. Trübner und W. Leibl künstlerisch weiterentwickelte. Gerahmt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 460 €
Schätzpreis: 560 €

Waldige Landschaft mit Bachlauf.

177

ALBERT LANG

Karlsruhe 1847 - 1933 München

Waldige Landschaft mit Bachlauf. Oel auf Leinwand.
Signiert. 67,5 x 104,5 cm. Mit vereinzelten Retuschen, feinen Krakelüren und durch den Keilrahmen entstandenen Druckspuren. Mit winziger Beschädigung im Bereich des Himmels. Lang fand bereits früh zur Malerei, worin er von C. Schuch bestärkt wurde. Er studierte bei A. Strähuber, später in München und wurde durch H. Thoma, W. Trübner sowie durch W. Leibl und dessen Kreis beeinflusst. Nach einem Aufenthalt in der Rhön besuchte Lang 1873 für einige Wochen die Akademie in Karlsruhe. Interessante, fast bildfüllende Komposition mit nuancierten Grüntönen. Gerahmt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.800 €
Schätzpreis: 2.200 €

Blick auf den Monte Soracte.

178

LUDWIG LANGE

Darmstadt 1808 - 1868 München

Blick auf den Monte Soracte. Aquarell mit Bleistiftzeichnung.

Verso auf der Unterlage signiert (?). Auf kräftigem Vélin. 11 x 20,5 cm. An den Ecken auf Unterlage montiert. Schwach wellig und vereinzelt fleckig. Mit winzigen Randläsuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 140 €
Schätzpreis: 200 €
Ergebnis: 450 €

Lagernde, spielende und musizierende Putten.

179

LUDWIG VON LANGENMANTEL, auch LANGENMANTEL VON WESTHEIM

Kelheim 1854 - 1922 München

Lagernde, spielende und musizierende Putten. Entwurf für einen Fächer. In Gold und Deckweiß gehöhte Gouache über Bleistift 1875.
Signiert, datiert und mit Remarque in brauner Feder (Kleine Figur). Verso mit dem Nachlaß-Stempel der Künstlerin Marie Nestler-Laux (Wiesbaden 1852 - war tätig in Prag). Auf chamoisfarbenem Bütten. 33,5 x 53,5 cm. Leicht stockfleckig. Langenmantel studierte 1874 bei K. T. von Piloty in München und war 1875 am anhaltinischen Hof in Dessau tätig. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 320 €
Schätzpreis: 420 €

Vornehme Dame in Biedermeiergewand.

180

C. S. LE BAILLY

war tätig um 1821 in Coutances/Manche

Vornehme Dame in Biedermeiergewand. Stellenweise in Deckweiß gehöhtes Aquarell mit Bleistift.
Signiert. Auf kräftigem bräunlichem Vélin. 26 x 24,8 cm. Etwas gebräunt und stellenweise braun- bzw. weißfleckig. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €