Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 10 von 45


Kämpfende Jagdhunde,

181

JOHANN ELIAS RIDINGER - Umkreis

Kämpfende Jagdhunde, im Mittelgrund ein herbeipreschender Reiter. Lavierte Pinselzeichnung in Grau 1753.
Links unten datiert. Auf chamoisfarbenem Bütten, an den Ecken auf Unterlage mit mehreren Einfassungslinien aufgezogen. Ca. 19 x 31 cm. Ränder gering unregelmäßig. Linker Rand leicht gebräunt. Sammlung Armand Weber, Verviers (Lugt 2551b). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 300,00€
Schätzpreis: 450,00€

Der Tapferkeit wird vom Liebesgott die Keule entführt - Die Gerechtigkeit hat die Waagschalen zusammengelegt und das Schwert versteckt.

182

CHRISTIAN BERNHARD RODE

1725 - Berlin - 1797

Der Tapferkeit wird vom Liebesgott die Keule entführt - Die Gerechtigkeit hat die Waagschalen zusammengelegt und das Schwert versteckt. Blatt 8 und 9 aus der Folge von Neun allegorischen Darstellungen nach Andreas Schlüter. 2 Bll. Radierungen.
Nagler 221 und 222. Jacobs 270.8 und 270.9. -

Beide mit den Namenszügen der Künstler und Nummer in der Platte. Auf kräftigem Vélin. 11,9 x 17,7 und 1,8 x 17,2 cm. Beide mit winzigem bzw. unten schmalem Rändchen. Mit vereinzelten schwachen Stockfleckchen sowie stellenweise an den Rändern aufgezogen. Beiliegt: ders., Zwei Hirtenknaben mit Herde. Radierung nach "P. ..." (?) 1777. (Nicht bei N.). Mit den Namenszügen der Künstler und Datum in der Platte. Auf kräftigem Bütten. 4,2 x 25,9 cm. Hauptsächlich im Randbereich leicht angeschmutzt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 80,00€
Schätzpreis: 120,00€
Ergebnis: 80,00€

Lagernder Hirte mit seiner Herde.

183

JOHANN MELCHIOR ROOS - Umkreis

Lagernder Hirte mit seiner Herde. Oel auf Holz.
43,5 x 60,5 cm. Mit durchgehendem, restauriertem Sprung im Bildträger sowie kleinen Retuschen. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.200,00€
Schätzpreis: 1.800,00€

Landschaft mit Wanderern.

184

CHRISTIAN GEORG SCHÜZ DER ÄLTERE

Flörsheim 1718 - 1791 Frankfurt/M.

Landschaft mit Wanderern. Radierung nach einem Gemälde von C. Huysmans von Mecheln 1749.
Aus Gwinner 1-2. - Mit den Namenszügen der Künstler, Datum, Orts- und Sammlungsbezeichnung in der Platte. Auf Bütten. 9,8 x 12,6 cm. Mit schwachem bräunlichem Fleck am breiten Rändchen. Sammlung "CD" (ligiert; nicht bei Lugt). [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 80,00€
Schätzpreis: 120,00€

Anton Raphael Mengs.

185

HEINRICH SINTZENICH

Mannheim 1752 - 1830 München

Anton Raphael Mengs. In dunkler Rötelfarbe gedruckter Punktierstich nach dem Selbstbildnis von Mengs 1784.
Ausst.-Kat. Heinrich Sintzenich (1752-1830). Druckgraphische Werke. Reiss-Museum Mannheim, 1983, Nr. 32. - Mit den Namenszügen der Künstler, Datum, Titel "R. Mengs", Verlegeradresse von Sintzenich, Mannheim und Bezeichnung in der Platte. Auf Bütten. 21,7 x 16,9 cm. Mit Nummer "70" in brauner Feder am Unterrand. Breite Ränder gering angestaubt und mit geglätteter Eckknickfalte. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 80,00€
Schätzpreis: 120,00€

Bärtiger alter Mann mit pelzverbrämtem Mantel.

186

JOHANN GEORG TRAUTMANN

Zweibrücken 1713 - 1769 Frankfurt/M.

Bärtiger alter Mann mit pelzverbrämtem Mantel. Oel auf kräftigem Papier, auf Holz aufgezogen.
14,2 x 12 cm. Mit vereinzelten Retuschen und schwachen Kratzspuren. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 240,00€
Schätzpreis: 350,00€

Les Plaisirs du Bal.

187

ANTOINE WATTEAU - Nachfolge

Les Plaisirs du Bal. Park mit Menuett tanzendem Paar, umgeben von Feiernden und Musikanten. Oel auf Leinwand, gegenseitig nach dem 1730 entstandenen, gleichnamigen Gemälde von A. Watteau, um 1755.
Vgl. Dacier-Vuaflart 114 (dort seitenverkehrte Radierung von Gerard Scotin). -

36 x 48,5 cm. Mit leichten Retuschen und feinen Krakelüren. Das Gemälde von A. Watteau zählt zu den berühmtesten Kompositionen des Künstlers und befand sich in der berühmten Sammlung von M. Clucq, die nach dessen Tod 1755 versteigert wurde. Gerahmt. [bg]

Abbildung

Rückseite

Referenz (Titelblatt)

Referenz (Text Teil 1)

Referenz (Text Teil 2)

Referenz (Text Teil 3)

Referenz (Abbildung)

Start-/Nachverkaufspreis: 1.800,00€
Schätzpreis: 2.200,00€

Paysages:

188

FRANZ EDMUND WEIROTTER

Innsbruck 1733 - 1771 Wien

Paysages: Vue de Vernonnet en Normandie - Vue de Vernonnet - Fontaine près de Meulan - Chûte d"Eau - Pont rustique. 5 Bll. Radierungen, davon 3 nach J. G. Wille (Bl. 3) bzw. Dietricy (Bl. 4/5), um 1760-65.
Winterberg 61, III; 62, 83 und 117, jeweils IV sowie 118, III. - Sämtlich mit dem Namenszug (Wint. 62 zweifach und mit Datum) bzw. den Namenszügen und Titel sowie meist (außer Wint. 62) mit Widmung und der Verlegeradresse von Basan & Poignant, Paris in der Platte. Auf Bütten mit geglätteter Bugfalte. Je ca. 28,6 x 36,2 cm. Sämtlich am Randbereich schwach bis leicht stockfleckig. Je 1 Bl. mit kurzem Randeinriss im Bereich der Bugfalte bzw. winziger Eckfehlstelle. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 220,00€
Ergebnis: 200,00€

Nella Venuta in Roma di Madama Le Comte e dei Signori Watelet, e Copette.

189

FRANZ EDMUND WEIROTTER

Innsbruck 1733 - 1771 Wien

Nella Venuta in Roma di Madama Le Comte e dei Signori Watelet, e Copette. Sämtliche Graphiken Weirotters zu der gleichnamigen Folge, die als Gemeinschaftsarbeit mit versch. Künstlern der französischen Akademie in Rom entstanden ist. 7 Bll. Radierungen nach Etienne Lavallée-Poussin 1764.
Winterberg 108-114. - Sämtlich mit den Namenszügen der Künstler, Blattnummern (6., 8., 12., 14., 16., 18., 20.) und meist (außer Wint. 108) mit der römischen Nummer (I., III., IV. bis VII.) in der Platte. Auf Bütten. 13,5 x 9,2 bis 13,8 x 9,7 cm. Sämtlich an den Rändern schwach bis leicht stockfleckig. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 200,00€
Ergebnis: 120,00€

"Dorp Westbrocke".

190

NICOLAAS WICART

1748 - Utrecht - 1815

"Dorp Westbrocke". Flußlandschaft mit Hirten. Lavierte Pinselzeichnung in Grau mit zweifacher Einfassungslinie.
Vgl. Scheen 128. - Signiert sowie verso betitelt. Wasserzeichen: Bekröntes Wappen mit "D C B". 37,2 x 51 cm (Darstellung einschl. Einfassungslinien; Blatt: 48,2 x 61 cm). Minimal fleckig, mit leichten Knickspuren und (im Bereich des Himmels) winzigen Restaurierungen. Nicolaas Wicart wurde besonders durch seine atmosphärischen Landschaften, die in der Tradition der niederländischen Künstler des 17. Jhdts. stehen, bekannt. Das vorliegende Aquarell zeigt vortrefflich sein Können, das ihn zum bekanntesten Porzellanmaler der Manufaktur Loosdrecht werden ließ. Seine meist lavierten oder in Aquarelltechnik ausgeführten Marinen oder Flußlandschaften findet man in zahlreichen berühmten Museen, z.B. im Britischen Museum und Victoria & Albert Museum (London), in der Albertina (Wien), im Musées Royaux des Beaux-Arts (Brüssel) oder Frans-Hals-Museum in Haarlem. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.400,00€
Schätzpreis: 1.800,00€

I.ere Vue du Mein - II.eme Vue du Mein  - Flusslandschaft mit Holzbrücke bei einem kleinen Wasserfall.

191

ADRIAN LUDWIG ZINGG

St. Gallen 1734 - 1816 Leipzig

I.ere Vue du Mein - II.eme Vue du Mein - Flusslandschaft mit Holzbrücke bei einem kleinen Wasserfall. 3 Bll. Radierungen, Bl. 1-2 nach Chr. G. Schütz d.Ä., Bl. 3 vermutlich nach Dietricy.
Nagler 16 und Le Blanc 19-20, jeweils II (Bl. 1-2). - 2 Bll. mit den Namenszügen der Künstler, Titel, Verlegeradresse von Wille, Widmung und Wappen in der Platte. Auf Bütten mit angeschnittenem Wasserzeichen (Bekrönter Doppeladler) bzw. Vélin (Bl. 3). Je ca. 25,5 x 29,6 und 19,3 x 25,5 cm. Sämtlich (hauptsächlich an den breiten Rändern) geringfügig bis leicht fleckig und mit meist nur winzigen Randläsuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 160,00€
Schätzpreis: 200,00€
Ergebnis: 160,00€

Straßenszene mit Dame und Obsthändlerin.

192

RAYMOND DE BAUX

(?) 1785/90 - 1862 (?); war tätig in Berlin

Straßenszene mit Dame und Obsthändlerin. Oel auf Leinwand.
Bötticher 11. - Signiert und ortsbezeichnet "à Berlin". Verso auf dem Spannrahmen auf Klebeetikett alt zugeschrieben bzw. auf Fragmenten von zwei Klebeetiketten nicht mehr lesbar bezeichnet. 51 x 43 cm. Mit kleiner Beschädigung im Bereich des mittleren Unterrandes sowie vereinzelten Retuschen und feinen Krakelüren. Baux war in Berlin als Porträt-, Genre- und Schlachtenmaler tätig und beschickte 1810-1860 fast regelmäßig die Akademie-Ausstellungen. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.800,00€
Schätzpreis: 2.200,00€

Aus Galanter Zeit.

193

FRANZ VON BAYROS

Zagreb 1866 - 1924 Wien

Aus Galanter Zeit. Künstler-Album von F. de Bayros. Heft mit 19 teils farb. Reproduktionen nach Arbeiten von Bayros und Text. Berlin, Verlag der Lustigen Blätter, (1912). 4°. Illustr. Orig.-Umschlag.
An den Rändern gering fleckig bzw. wasserrandig und mit kleinen Läsuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 180,00€

194

WILHELM AMANDUS BEER

1837 - Frankfurt/M. - 1907

Russisches Paar zu Pferd. Weißgehöhtes Aquarell mit Bleistifteinfassung 1896.

Signiert und undeutlich datiert. Auf chamoisfarbenem Vélin. 19,7 x 13,3 cm. Im ehemaligen Passepartoutausschnitt leicht gebräunt sowie hauptsächlich im Randbereich etwas braunfleckig. Verso mit Montierungsresten. [ms]

Junge Dame in Biedermeiergewand, daneben ein Fliederzweig.

195

CANDIDE BLAIZE

Nancy 1795 - 1855 Paris

Junge Dame in Biedermeiergewand, daneben ein Fliederzweig. Stellenweise in Deckweiß gehöhtes Aquarell 1831.
Signiert und datiert. Auf chamoisfarbenem Vélin. 13 x 11 cm. Auf Unterlage montiert. Schwach fleckig. Besonders in der Kleidung und der Haartracht der Dargestellten fein ausgeführte Zeichnung. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 300,00€
Schätzpreis: 380,00€
Ergebnis: 1.000,00€

Landschaft im Harz mit Flöte spielendem Hirtenjungen.

196

FRIEDRICH WILHELM EMIL BOLLMANN

Altstaßfurth bei Magdeburg 1825 - 1892 Quedlinburg

Landschaft im Harz mit Flöte spielendem Hirtenjungen. Oel auf Leinwand, auf Karton aufgezogen.

Verso in brauner Feder alt bezeichnet "Unterhalb d. Georgshöhe bei/Mainstadt a.Harz/gemalt von Zeichenlehrer Bollmann, Ölstudie/1850-60...." 26,6 x 35 cm. Mit Retuschen. Ränder mit Bereibungen und kleiner Eckbeschädigung. Bollmann war u.a. Schüler von A. L. Richter und mehrfach an den Ausstellungen der Dresdner Akademie beteiligt, bevor er die Malerei aufgab und als Lithograph tätig war. Gerahmt. [bg]

Abbildung

Rückseite

Start-/Nachverkaufspreis: 550,00€
Schätzpreis: 640,00€
Ergebnis: 950,00€

Villa an einer felsigen Küste am Mittelmeer.

197

EUGEN BRACHT

Morges 1842 - 1921 Darmstadt

Villa an einer felsigen Küste am Mittelmeer. Oel auf Leinwand.

Signiert. 53 x 41 cm. Vermutlich unter Verlust der Werknummer verso aufgezogen. Stimmungsvolle Landschaftsdarstellung. Gerahmt. [bg]

Abbildung

Rückseite

Signatur(1)

Signatur(2)

Start-/Nachverkaufspreis: 4.000,00€
Schätzpreis: 4.800,00€
Ergebnis: 6.000,00€

Le Pont de Maincy.

198

PAUL CEZANNE

1830 - Aix-en-Provence - 1906

Le Pont de Maincy. Farblithographie von Sylvain Juillen nach dem gleichnamigen 1879/80 entstandenen Gemälde von Cezanne 1990.
Mit dem Namenszug Juillens und Datum unterhalb der Darstellung. Auf kräftigem Vélin mit dem Drucker-Trockenstempel von Mourlot, Paris. 44,5 x 55,5 cm. Oberrand mit schwachen Farbspuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 180,00€
Schätzpreis: 240,00€

Mutter mit ihren beiden Kindern am Waldbach.

199

EDWARD JOHN COBBETT - zugeschrieben

London 1815 - 1899 (?)

Mutter mit ihren beiden Kindern am Waldbach. Oel auf Leinwand.
Bezeichnet "E. J. Cobbett". 35,5 x 45 cm. Restauriert. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 260,00€
Schätzpreis: 380,00€

Brustbild eines jungen Mannes mit Federkappe und umgeknicktem Halskragen.

200

ROBERT FERDINAND CREMER

Aachen 1826 - 1882 Koblenz

Brustbild eines jungen Mannes mit Federkappe und umgeknicktem Halskragen. Stellenweise in Tusche lavierte Bleistiftzeichnung, wohl aus einem studentischen Freundschaftsalbum, um 1849.
Signiert "R. Cremer" und bezeichnet "Ernst ist das Leben und heiter nur die Kunst/W.F.". Verso auf der Unterlage mit signierter, "d. 21. September 1849" datierter und mit "Berlin" ortsbezeichneter Wídmung sowie dem Gedicht "Rettung" von S. A. Mahlmann bezeichnet. Auf Vélin, auf den Ecken alt auf Unterlage montiert. Oberrand mit Kleberesten. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120,00€
Schätzpreis: 180,00€