Katalog


Von Winterberg|Kunst

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere aktuelle Auktion. In unserem Auktionskatalog finden Sie alle Lots des Angebots. In der PDF zusätzlich wichtige Informationen zur Auktion, wie das Künstlerregister.

 

Auktion 105 am 22. Oktober 2022

 

Auktionskatalog (PDF) herunterladen

Filter




Alle anzeigen
Nur Ergebnisse
Nur Nachverkauf

Seite 16 von 39


Weiblicher Akt vor ornamentalem Hintergrund.

301

INGE BRAISCH-MARTIN

Stuttgart 1923 - 2012 (?)

Weiblicher Akt vor ornamentalem Hintergrund. Monotypie 1972.
Auf Orig.-Blende signiert „Inge Martin“ und als „Monotypie 72/1“ bezeichnet. Auf Vélin. 30,5 x 42 cm. Mit Farbspuren an den Rändern. Am Oberrand mit leichten Klebespuren montiert. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 100 €
Schätzpreis: 140 €

Eurybia et Eros.

302

GEORGES BRAQUE

Argenteuil 1881 - 1963 Paris

Eurybia et Eros. Radierung mit leichtem Plattenton um 1932.
Vallier 21. -

Mit dem griechischen Titel in der Platte. Auf chamoisfarbenem Vélin. 36,5 x 30 cm. Die vorliegende Arbeit steht im Zusammenhang mit einer Folge von Radierungen, die Braque zu der Theogonie des Hesiod schuf. [bg]

Abbildung (Blatt)

Tönung

Start-/Nachverkaufspreis: 260 €
Schätzpreis: 340 €
Ergebnis: 280 €

Le Char II.

303

GEORGES BRAQUE

Argenteuil 1881 - 1963 Paris

Le Char II. Farblithographie mit umbrafarbener und braunroter Umrahmung 1953.
Vallier 81. Mourlot 38. - Abdruck außerhalb der numerierten Auflage von 75 Expl. Auf kräftigem chamoisfarbenen Vélin. 49 x 64,5 cm. Gering gebräunt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 1.700 €
Schätzpreis: 1.980 €

Les Pommes.

304

GEORGES BRAQUE

Argenteuil 1881 - 1963 Paris

Les Pommes. Lithographie 1953.
Vallier 84. Mourlot 32. -

Expl. 51/95. Signiert sowie mit dem Monogramm (in der Mitte des Rahmens unten) im Stein. Auf aufgewalztem China. 27,5 x 50 cm (China: 31,8 x 50,4 cm. Vélin d"Arches/Blatt: 50,3 x 66 cm). Breite Ränder minimal wellig und schwach gebräunt. Mit Bleistiftnotizen am Unterrand. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 900 €
Schätzpreis: 1.200 €
Ergebnis: 900 €

Varengeville.

305

GEORGES BRAQUE

Argenteuil 1881 - 1963 Paris

Varengeville. Farbradierung nach Braque um 1950.
Vallier Zusatzkat. Maeght Nr. 1023. -

Expl. 226/300. Signiert. Auf kräftigem chamoisfarbenen Vélin mit dem Druckertrockenstempel „Atelier Crommelynck, Paris“. 26 x 64,4 cm. [bg]

Abbildung

Signatur

Exemplarnummer

Stempel

Wasserzeichen

Rückseite

Start-/Nachverkaufspreis: 800 €
Schätzpreis: 1.200 €

Profil à la Palette.

306

GEORGES BRAQUE

Argenteuil 1881 - 1963 Paris

Profil à la Palette. Ausstellungsplakat der Galerie Maeght. Farblithographie 1950.
Vgl. Mourlot-Affiches 3 (hier mit zusätzlicher beigefarbener Tonplatte). - Mit dem Namenszug im Stein und typographischem Text. Auf kräftigem chamoisfarbenem Vélin. 50 x 72 cm. Mit vereinzelten kleinen Randläsuren. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 550 €
Schätzpreis: 640 €

Braque. Estampes. 1934-1963.

307

GEORGES BRAQUE

Argenteuil 1881 - 1963 Paris

Braque. Estampes. 1934-1963. Ausstellungsplakat bei Artcurial, Centre d"Art plastiques contemporains, Paris 1983. Farblithographie nach Braque um 1983.
Mit typographischem Plakattext und Druckeradresse von Mourlot. Auf Vélin. 60,5 x 40 cm. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 160 €

Salve Coppernikus.

308

UWE BREMER

Bischleben 1940 - lebt in Berlin

Salve Coppernikus. Farbradierung und Aquatinta von 2 Platten 1973.
Rosenbach 288. - Expl. 84/90. Signiert und datiert „1974“ sowie mit dem Namenszug, Datum und Titel in der Platte. Auf chamoisfarbenem Vélin d"Arches. 34,7 x 50 cm. Breite Ränder mit kurzen leichten Knickspuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 80 €
Schätzpreis: 120 €

Zwei Arbeiter.

309

GOTTFRIED BROCKMANN

Köln-Lindenthal 1903 - 1983 Kiel

Zwei Arbeiter. Linolschnitt aus der Folge „Bilderbogen der Zeit I: Arbeiter“, 1927.

Expl. 84/100 der Auflage von 1982. Signiert und datiert „27/82“. Auf kräftigem Vélin. 21 x 17,5 cm. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 100 €
Schätzpreis: 150 €
Ergebnis: 180 €

Winzling auf Hirschkäfer - Musizierende und Nahrung sammelnde Zwerge.

310

OTTO BROMBERGER

(Leipzig-) Reudnitz 1862 - 1943 München

Winzling auf Hirschkäfer - Musizierende und Nahrung sammelnde Zwerge. 2 Bll. aquarellierte Bleistiftzeichnungen.
Beide signiert sowie Bl. 2 verso mit verworfener Bleistiftskizze. Auf chamoisfarbenem Vélin. 17 x 23,9 und 21 x 26,3 cm. Bl. 1 mit kleinen Randläsuren aufgezogen. Vermutlich Illustrationen zu einem Kinderbuch. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €

Dame im blauem Kostüm mit Pelzbesatz - „Susi Eriksen“.

311

KARIN BRUNS, auch BRUNS-ROSS oder SIEGLE-BRUNS

Frankenthal/Pfalz 1918 - 1997 Heidelberg

Dame im blauem Kostüm mit Pelzbesatz - „Susi Eriksen“. Modezeichnungen. 2 Bll. Aquarelle mit Federzeichnung in Braun bzw. Schwarz um 1946/50.
WV-Nr. KB000009 und KB000016. Karin Bruns. Du musst getrieben sein. Katalog anläßlich der Ausstellung „Karin Bruns - Leben und Werk“ im Kurpfälzischen Museum Heidelberg, 2003, vgl. Katn-Nr. 2ff. - Bl. 1 signiert „Ross“ und Bl. 2 monogrammiert „KBr“ (Fragment), datiert und betitelt. Auf kräftigem bzw. leichtem Vélin. 25,5 x 11,5 und 28 x 16 cm. Beide an den Ecken auf Unterlage montiert, Bl. 2 mit Eckfehlstellen und Knitterspuren. Bruns nahm ab 1931 Zeichenunterricht bei W. Perron in Frankenthal und studierte ab 1933 an der Freien Akademie Mannheim bei A. Henselmann. Daran schloß sich 1935-37 eine Ausbildung an der Modeschule „Otto Stössinger“ bei W. Otto und 1937-1941 ein Studium der Malerei an der Hochschule der Künste bei C. Strüwe und F. Spiegel in Berlin an. Sie war tätig als freie Mitarbeiterin beim Scherl-Verlag und schuf Illustrationen für die Zeitschrift „Der Silberspiegel“. Nach der Zerstörung des Berliner Ateliers kehrte sie nach Landau bzw. Frankenthal zurück und heiratete den Künstler Johnny Bruns (verstorben 1953). Zeitgleich war sie als Modezeichnerin für die im Burda-Verlag erschienene Zeitschrift „Die Frau“ tätig. In ihrem weiteren Leben erhielt sie Stipendien und zahlreiche Preise und war Mitglied der Pfälzer Sezession und des Arbeitskreis Pfälzer Künstler. Der Nachlaß des Künstlerpaares Karin und Johnny Bruns befindet sich im Erkenberth-Museum, Frankenthal. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 220 €
Schätzpreis: 280 €

Straßenszene in Cadaquès.

312

KARIN BRUNS, auch BRUNS-ROSS oder SIEGLE-BRUNS

Frankenthal/Pfalz 1918 - 1997 Heidelberg

Straßenszene in Cadaquès. Aquarell mit Tuschfeder 1957.
WV-Nr. KB000239. - Monogrammiert und datiert. Verso auf der Unterlage mit dem Nachlaßstempel sowie bezeichnet. Auf Vélin. 20,5 x 29,5 cm. An den Ecken meist auf Unterlage montiert. Mit vereinzelten Knickspuren. Bruns unternahm nach dem Tod ihres Mannes Johnny Bruns mehrere Studienreisen. So hielt sie sich 1956/57 in Spanien und 1959 in Italien auf. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 140 €
Schätzpreis: 180 €

Blumenstilleben mit weißer Vase.

313

KARIN BRUNS, auch BRUNS-ROSS oder SIEGLE-BRUNS

Frankenthal/Pfalz 1918 - 1997 Heidelberg

Blumenstilleben mit weißer Vase. Pastell 1950er Jahre.
WV-Nr. KB000334. -

Verso auf der Unterlage mit dem Nachlaßstempel und der -nummer bezeichnet. Auf rotem Vélin. 70 x 50 cm. Farbenfrohe Komposition, entstanden im Künstleratelier in Frankenthal. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 160 €
Ergebnis: 120 €

Stilleben im Atelier mit Stuhl.

314

KARIN BRUNS, auch BRUNS-ROSS oder SIEGLE-BRUNS

Frankenthal/Pfalz 1918 - 1997 Heidelberg

Stilleben im Atelier mit Stuhl. Pastell 1980er Jahre.
WV-Nr. KB000339. -

Verso auf der Unterlage mit dem Nachlaßstempel. Auf graubraunem Karton. 75 x 52 cm. Gering angestaubt. Ränder etwas bestoßen. Im Jahr 1964 heiratete Bruns den Bildhauer Theo Siegle, der wichtige Impulse für ihr Schaffen gab und es ihr ermöglichte, sich ausschließlich auf ihre künstlerische Berufung zu konzentrieren. Ab 1965 in Heidelberg-Handschuhsheim ansässig, entwarf sie Bühnenbilder und beschäftigte sich mit Themen wie Tod, Basler Fastnacht, Engel aber auch mit politischen Themen. In ihrem Werk, das den Menschen in das Zentrum stellt, sind neben wenigen Landschaftsdarstellungen auch einige Stilleben vertreten. Diese zeichnen sich durch kompositorische Kraft und halten Momentaufnahmen, meist mit angeschnittenem Bildraum fest. (Karin Bruns. Du musst getrieben sein. Katalog anläßlich der Ausstellung „Karin Bruns - Leben und Werk“ im Kurpfälzischen Museum Heidelberg, 2003, S. 23; passim). [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 160 €
Schätzpreis: 220 €
Ergebnis: 160 €

Baum mit Frauengesicht.

315

KARIN BRUNS, auch BRUNS-ROSS oder SIEGLE-BRUNS

Frankenthal/Pfalz 1918 - 1997 Heidelberg

Baum mit Frauengesicht. In Braun aquarellierte Federzeichnung in Schwarzbraun.
Zweifach monogrammiert (teils in Bleistift; kaum mehr sichtbar) sowie mit signierten Geburtstagswünschen auf der Unterlage. Verso mit Federproben. Auf Vélin. 21 x 12,7 cm. Ränder minimal unregelmäßig und an den Ecken auf Unterlage montiert. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 120 €
Schätzpreis: 180 €

„Liegende“.

316

SIEGFRIED BRZOSKA

Baden-Baden 1958 - tätig in Karlsruhe

„Liegende“. Brustbild einer Frau mit Hand am Kopf. Oel auf Leinwand 1987.
In der linken unteren Ecke monogrammiert sowie verso signiert, datiert und betitelt. 77,5 x 114,5 cm. Brzoska studierte 1978-84 Malerei an der Karlsruher Kunstakademie und ist seit 1985 als freischaffender Maler und Bildhauer tätig. Im Laufe der Jahre entwickelte er einen Malstil mit stark pastosem Farbauftrag und eine Hinwendung zur Antike. Auf Spannrahmen. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 280 €
Schätzpreis: 400 €

„Kaiserallee I“.

317

SIEGFRIED BRZOSKA

Baden-Baden 1958 - tätig in Karlsruhe

„Kaiserallee I“. Oel auf Leinwand 1990.
In der rechten unteren Ecke monogrammiert sowie verso signiert, datiert, betitelt und mit der Künstleradresse „Siegfried Brzoska / Haid-u-Neustr. 6 / 7500 Karlsruhe 1“ bezeichnet. 109,5 x 99,5 cm. Gerahmt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 550 €
Schätzpreis: 800 €

„Delphi I“.

318

SIEGFRIED BRZOSKA

Baden-Baden 1958 - tätig in Karlsruhe

„Delphi I“. Oel auf Leinwand 1993.
In der rechten oberen Ecke monogrammiert (in die frische Farbe geritzt) sowie verso signiert, datiert „8.7.93“, betitelt und mit Größenangabe. 100 x 120 cm. Gerahmt. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 550 €
Schätzpreis: 800 €

Bouquet de Coquelicots dans un Vase mince.

319

BERNARD BUFFET

Paris 1928 - 1999 Salernes bei Tourtour

Bouquet de Coquelicots dans un Vase mince. Mohnblumenstrauß in schmaler Vase. Farblithographie von Ch. Sorlier nach Buffet aus der Plakat-Folge „Hommage à Fernand Mourlot“ um 1990.

Mit den Namenszügen der Künstler im Stein sowie Copyright bei Mourlot, Paris 1990 und typographischem Text. Auf Vélin. 77,2 x 55,9 cm. Mit schwachen Randknickspuren. [ms]

Start-/Nachverkaufspreis: 140 €
Schätzpreis: 180 €
Ergebnis: 150 €

„Herbstabend an der Jagst“.

320

ERWIN BURKART

1909 - Karlsruhe - 1980

„Herbstabend an der Jagst“. Oel auf Leinwand.
Monogrammiert und datiert. Verso auf dem Spannrahmen signiert, betitelt und ortsbezeichnet „Karlsruhe“. 73 x 100 cm. Mit hinterlegter restaurierter Beschädigung. Schwach gegilbt, mit vereinzelten Farbabsplitterungen bzw. Bereibungen im Bereich der Ränder. Gerahmt. [bg]

Start-/Nachverkaufspreis: 260 €
Schätzpreis: 350 €